Rotoscope Action Painting

Jeremy Rotsztain fragmentiert Filmszenen mit openFrameworks zu abstrakten Animationen im Stil von Jackson Pollock.



 

 

Jeremy Rotsztain fragmentiert Filmszenen mit openFrameworks zu abstrakten Animationen im Stil von Jackson Pollock.

 

Der kanadische Digitalkünstler Jeremy Rotsztain nutzte eine Mischung aus Computergrafik und dem Rotoskop-Verfahren, um aus Filmsequenzen wie Verfolgungsjagden, Schießereien, Schlägereien oder Explosionen die Bewegungen zu extrahieren. Unter dem Titel »Action Painting (Abstract Expressionism)« fragmentierte er mit openFrameworks die Daten und vermengte sie stilistisch wie die Malerein von Jackson Pollock. Als Filmvorlagen nahm er bekannte Actionkracher wie »Robocop«, »Lethal Weapon« oder »They live«.


Schlagworte: , , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren