Reason To Die: Interaktives Musikvideo

Das interaktive Musikvideo Reason To Die erlaubt Rundumperspektiven dank GoPro Kameras und HTML5 Canvas.



0
0
1
112
686
獫票楧栮捯洀鉭曮㞱Û뜰⠲쎔딁烊皭〼፥ᙼ䕸忤઱
11
5
793
14.0

Normal
0

21

false
false
false

EN-US
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

 

Das interaktive Musikvideo Reason To Die erlaubt Rundumperspektiven dank GoPro Kameras und HTML5 Canvas.

 

Interaktive Musikprojekte online gab es schon einige gute, die Agentur Powster setzt noch eins drauf: Das Musikvideo Reason to Die für die Band The Family Rain wurde mit 16 GoPro Kameras aufgenommen, so dass es von allen Bandmitgliedern mehrere Perspektiven gibt. Mit Hilfe von HTML5 Canvas wurde es dann so zusammengesetzt, dass der User online im Video nicht nur zeitlich navigieren kann, sondern sich auch räumlich durch das Video hindurchnavigiert und es so selbst individuell erfährt.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren