PAGE online

Neues UX-Design-Tool für Interaction Designer: Phase

Mit Phase sollen sich nicht nur Prototypen, sondern direkt lauffähige Designs für Websites und Apps produzieren lassen.

UX-Design-Tool für Interaction Designer

Phase heißt eine neue Digital-Design- und Prototyping-Software, an der das gleichnamige Start-up aus den USA (CEO Nick Budden ist Kanadier, das Büro von Phase befindet sich in Taipei, Taiwan) momentan arbeitet. Konzipiert für die Entwicklung von Apps und Websites, soll das Tool ganz auf digitale Designprozesse zugeschnitten sein und nicht nur Prototypen, sondern auch direkt lauffähige Anwendungen erzeugen.

Phase verfügt über ähnliche Funktionsbereiche wie gängige UX-Design-Programme – also Elemente, Bibliotheken, Export- und Kollaborationsfunktionen –, soll dabei aber konsequent auf Interaktion und Dynamik ausgelegt sein.

Vorgefertigte Aktionen gibt es nicht, stattdessen soll Phase direkten Zugriff auf Pfade, Selektoren und Events ermöglichen. Eine genaue Beschreibung der Arbeitsweise bleiben die Macher noch schuldig. Interessenten können sich auf eine Warteliste fürs Betatesting eintragen. Erscheinen soll Phase Mitte des Jahres. Hier geht’s zur Webseite.

Zum Thema:

Was ist Interaction Design

Was ist UX Design

Produkt: PAGE 9.2020
PAGE 9.2020
Zeit für Ideen! 10 Themen, 10 Visionen ++ Behavioural Design ++ Selfmarketingtool Freefonts ++ Design & Wirtschaft nach Corona ++ Außergewöhnliche Agenturen ++ Making-of: Chatbot für lexoffice ++ Nachhaltiges Packaging ++ Tutorial: UX Design mit Figma ++ Ratgeber: Font-Management-Tools

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren