Augmented Reality SDK jetzt auch für mobile Anwendungen

Augmented Reality war im letzten Jahr der grosse Renner. Aber so einfach die Umsetzung klingt, ist die Implementierung leider nicht. Der Unifeye Augmented Reality SDK für mobile Anwendungen von metaio soll Abhilfe schaffen.



Augmented Reality war im letzten Jahr der grosse Renner bei Kampagnen. Aber so einfach und zukunftsträchtig die Umsetzung klingt, ist die Implementierung leider nicht: Vor allem tauchen Probleme auf, wenn eine AR-Anwendung plattformübergreifend laufen soll. Besonders auf mobilen Endgeräten war das bis jetzt mehr oder weniger problematisch. Da galt es, nicht nur für Systeme wie Android, iPhone, Symbian oder WinMobile unter einen Hut zu bringen, auch kann eine AR-Anwendung durchaus nur auf manchen Handymodellen laufen, und dies ist auch noch vom Provider des jeweiligen Landes abhängig. Kein leichtes Unterfangen also. Abhilfe will der Münchner metaio schaffen: Der Softwarehersteller hat sich auf AR spezialisiert und bereits Anwendungen für LEGO oder die MINI-Kampagne im letzten und vorletzten Jahr umgesetzt. Jetzt bietet er den Unifeye Augmented Reality SDK speziell für mobile Anwendungen auf dem iPhone, Symbian, Android und WinMobile an. Mit diesem Software Development Kit lassen sich Marker erstellen sowie ein 2 D-Texture Tracking für individuelle Bilder.

 

Von metaio stammt übrigens auch Junaio, eine AR-Anwendung für das iPhone, die speziell für soziale Netzwerke zugeschnitten ist und das Geotagging ermöglicht. Aktuell haben sie auch ein ansprechend gestaltetes Augmented Reality Spiel für die Sommerkollektion 2010 von Adidas Originals umgesetzt. Zu sehen hier.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren