Intelligente Kleidung

Jetzt auch in deutscher Sprache: »Making Things Wearable  – Intelligente Kleidung selber schneidern« erklärt Stück für Stück, wie man elektronische Bauteile in Textilien verankert. 



Auf dem englischsprachigen Markt sind die DIY-Bücher der »Make:«-Reihe seit Jahren erfolgreich, nun erschien im Verlag O’Reilly der erste deutsche Titel, der sich mit der Verbindung von Kleidung und Microcontrolling auseinander setzt. Fachautor René Bohne, der u.a. das Fablab Aachen leitet und an der RWTH lehrt, erklärt zum Beispiel, wie man Hosen und Röcke zum Blinken und Piepsen bringt oder Sensoren und Batterien in T-Shirts verankert. Vom aufgenähten LED-Lauflicht über Spielereien wie ein Sound-Kit-Armband bis zur Handtasche mit Innenbeleuchtung finden sich hier viele originelle Anleitungen.

»Making Things Wearable – Intelligente Kleidung selber schneidern« behandelt aber auch die modernsten Textilbearbeitungswerkzeuge und elektronischen Bauelemente, die benötigt werden, um selbst »Wearable Computing«-Kleidung – Kleidung mit integrierten Computersystemen – herzustellen. Das Buch zeigt auf 242 Seiten den Umgang mit leitendem Nähgarn und Textilien, erklärt die Weiterverarbeitung in der Nähmaschine, die Funktionsweise des Arduino-Microcontrollers »LilyPad« sowie das Löten und Programmieren der kleinen Bauteile. Dabei wird das stets nur das notwendige elektronische Grundlagenwissen vermittelt, das für ein Projekt notwendig ist. Wer sich nicht vertiefend mit der Programmierung beschäftigen will, kann einfach den vorbereiteten Code aus dem Internet herunterladen und verwenden. Preis: 34,90 Euro


Schlagworte: , , , ,





4 Kommentare


  1. Franziska Beyer

    Lieber Philip Steffan, vielen Dank für den Hinweis, wir haben die Änderungen im Text übernommen.


  2. Philip Steffan

    Der erste Satz enthält leider zwei Fehler:
    Es sind in den vergangenen Jahren bereits mehrere Titel der “Make”-Reihe in deutscher Übersetzung erschienen.
    Und das vorliegende Buch ist eben genau keine Übersetzung, sondern wurde (erstmalig, das stimmt) auf Deutsch geschrieben.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren