Inkling iApp: Lernbuch mit Anschluss an soziale Netze

Derzeit beflügelt sich die Magazinbranche mit Anwendungen, die ihre Printformate auf das iPhone oder iPad portieren – mit wechselndem Erfolg. Vor allem aber bei Lernbüchern macht eine interaktive Aufbereitung Sinn.



 

 

Derzeit beflügelt sich die Magazinbranche mit Anwendungen, die ihre Printformate auf das iPhone oder iPad portieren – mit wechselndem Erfolg. Vor allem aber bei Lernbüchern macht eine interaktive Aufbereitung Sinn. So bietet das kostenlose Inkling iApp verschiedene Wissenschaftsbücher in einer besonders aufbereiteten Version an, die den User mit seiner Community einschließt: Leser können Anmerkungen oder Fragen einfügen, die dann auf der Leseversion seiner Freunde angezeigt werden und die sie ergänzen können. Genauer, die Anmerkungen und Anotationen, die ein User auf seiner Textversion hinterlässt, werden katalogisiert und bei allen Usern in seinem sozialen Netz ebenfalls angezeigt. So können im Prinzip kollektiv Unklarheiten oder Fragestellungen geklärt werden. Daneben bietet Inkling natürlich noch verschiedene Features wie speziell interaktiv aufbereitete Grafiken oder Bilder.

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren