AGD

Seit 1976 ist die Allianz deutscher Designer (AGD) darum bemüht, die Zusammenarbeit zwischen Kreativen und ihren Kunden zu verbessern. Ein Netzwerk aus Spezialisten betreut ein Beratungstelefon und bietet Workshops an. Auf PAGE Online gibt ein AGD-Experte allmonatlich Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer, beantwortet Fragen zu Themen wie Kundenakquise, Lizenzverwaltung, Umsatz- und Urheberrecht oder zu den Richtlinien für die Herausgabe von Dateien an Kunden.

Auftragserweiterung: So behandeln Sie Änderungswünsche des Kunden (AGD)

Trotz ausführlichen Briefings, detaillierter Leistungsbeschreibung und realistischen Zeitplans läuft in fast jedem Designprojekt etwas anders als beauftragt. Häufiger Knackpunkt: Korrekturen. Friederike Sobiech von der Allianz deutscher Designer weiß, wie Sie das Problem für beide Seiten fair lösen.

mehr

Geburtstagszugurteil

Der Bundesgerichtshof hat die Anforderungen an den urheberrechtlichen Schutz von Design gelockert. Sascha Faber, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht in der Kanzlei volke2.0, und Friederike Sobiech von der Allianz Deutscher Designer, erklären es und geben eine Einschätzung.

mehr

Auftragsakquise ohne Preisdumping (AGD)

Konkurrenz und Preiskampf haben sich in einigen Designbereichen durch Ausschreibungsplattformen und kostenfreie Vorlagen im Internet verschärft. Das ist eine Herausforderung im Designeralltag. Friederike Sobiech von der Allianz deutscher Designer sagt Ihnen, wie Sie diese meistern.

mehr

Kunden und die Künstlersozialkasse (AGD)

Die Künstlersozialabgabe betrifft einen Großteil der Auftraggeber von Designleistungen bei Selbstständigen. Sie ist jedoch noch nicht flächendeckend bekannt. Friederike Sobiech von der Allianz deutscher Designer sagt Ihnen, wie Sie Ihre Kunden vor ungewollten Überraschungen schützen.

mehr

Anzeige