Wie man Kliniken mit einem eindrücklichen Corporate Design versieht

Für die Sana Kliniken entwickelte die Berliner Designagentur wirDesign ein neues Erscheinungsbild, das so klar wie flexibel ist, hochmodern – und leicht anpassbar.



Die Sana Kliniken AG ist eine private Krankenhausgruppe mit Sitz in München.

Für sie entwickelte wirDesign ein Corporate Design, das den Äskulapstab mit Schlange, das Symbol des ärztlichen Standes, das aus der griechischen Mythologie stammt, so zeitgemäß wie prägnant stilisiert.

Es steht im Mittelpunkt des neuen Erscheinungsbilds, das mit satten Farben das S von Sana als Logo trägt, das mit dem jeweiligen Kliniknamen versehen wird.

Nach umfassenden Analysen und einem Design-Audit Workshop mit dem Kunden stand fest, dass das neue Corporate Design vielfach einsetzbar und deshalb sehr flexibel sein sollte und das setze wirDesign mit »minimalen Richtlinien und maximalen Spielräumen« um.

Die Systematik ist einfach und klar und wird von Bögen bestimmt. Diese finden sich als Viertelkreise im S und werden werden vielfach aufgenommen und variiert.

»Bits und Bögen« nennt wirDesign die verschiedenen großen Ausführungen, die als grafische Formen in unterschiedlichen Farben Website, Geschäftsausstattung, T-Shirts und Broschüren bestimmen, herrlich abstrakt sind, aber gleichzeitig fest im Corporate Design verankert.

Mit Templates und Vorlagen können die Kunden die Medien selber gestalten und auch entscheiden, wie »laut« oder »leise« das Design im Einzelfall sein soll.

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren