Weltfrauentag: Mercedes ehrt Bertha Benz in epischem Spot

Die Mercedes Agentur Antoni launcht zum Weltfrauentag einen beeindruckenden Vierminüter über die Errungenschaften von Bertha Benz.



Bertha Benz (1848-1944) unterstützte mit ihrem Geld, das sie mit in die Ehe brachte, nicht nur, dass ihr Mann Carl Benz weiter an den Plänen zu dem ersten Automobil tüfteln konnte. Sie fuhr es auch selbst.

1888 fuhr sie die erste Langstrecke mit einem Automobil: 106 Kilometer zwischen Mannheim und Pforzheim.

Zum Weltfrauentag ehrt die Mercedes-Leadagentur Antoni aus Berlin die Pionierin mit einem Vierminüter, der mehr nach Kino als nach Spot aussieht.

»Bertha Benz: Die Reise, die alles veränderte« ist so beeindruckend wie unterhaltsam. Bäuerinnen fallen auf den Feldern auf die Knie, ein Mädchen hält sie für eine Hexe, Männer spucken vor ihr aus. Doch Bertha Benz rollt mit ihren Söhnen unbeirrt durch die Landschaft, improvisiert bei Nachtanken – und das mit Selbstbewusstsein und ihrem Strumpfband.

»Sie glaubte an mehr als ein Auto. Sie glaubte an sich.«


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − drei =

Das könnte Sie auch interessieren