Vom Glanz des Wassers

»River is …«: Vielschichtige Reflektion von ART+COM in Korea.



 

»River is …«: Vielschichtige Reflektion von ART+COM in Korea.

Fast alle Flüsse in Südkorea sind begradigt, riesige Wasserlandschaften ausgetrocknet, das Ökosystem zerstört. Mit dem Four Rivers Restoration Project will die Regierung die vier größten Flusssysteme des Landes, den Han, Nakdong, Geum und Yeong San, ökosanieren. Der Four River Pavillon nahe Gwangju stellt das Projekt vor – unter anderem mit einer faszinierenden Installation von ART+COM.

Diese ist einmal mehr mit der so eigenen kunstvollen Ästhetik der Berliner Agentur versehen, mit ihrem Gespür, Technik, einnehmende Schönheit und Poesie zu verbinden. Wie bei ihrer Spiegelarbeit für einen Medizintechnik-Hersteller, die an den Surrealismus erinnerte oder in ihrer preisgekrönten kinetischen Installation für das BMW Museum.

Die Installation »River is …« arbeitet mit der Lichtbrechung auf Wasseroberflächen. Eine verchromte, 23 Quadratmeter große Facettenoberfläche stellt dabei ein abstrahiertes Abbild des Flusses Yeong San dar, an dessen Ufer der Four River Pavillon steht. In die Oberfläche der Wellenstruktur sind koreanische Schriftzeichen eingraviert, die durch zwei pendelnde Leuchten an die Wand reflektiert werden. »River is …« ist dort zu lesen – und mit Hilfe einer Taschenlampe kann der Besucher den Satz mit mit weiteren eingravierten Worten ergänzen.

Reflektiert werden hier nicht nur Worte, sondern auch Ideen und Ansichten, vielschichtig, poetisch und, geht es nach ART+COM, durchaus auch als kontemplativer Moment der Schau.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren