PAGE online

Unplay the Hate: Virtuelle Demonstration in Fifa World

Mit einer Kampagne für die Rechte von Queeren unterstützt die Digitalagentur Freundliche Grüsse das LGBTQ+ Netzwerk AllOut.org

Fifa gunplay the hate logoBild: AllOut.org, Freundliche Grüsse»Fifa: Unplay the Hate« ist ein unmissverständlicher Aufruf an den Fußballverband, sich von Ländern, in denen Menschenrechte untergraben werden zu distanzieren. Demonstrationen in Katar werden allerdings streng bestraft. Freundliche Grüsse und die Metaverse-Agentur Bandara schlugen deshalb vor, der Fifa auf ihrem eigenen Feld zu begenen: Nämlich in der virtuellen Fifa World auf Roblox.

Kampagne: Mit Shirts ein Zeichen setzen

Ein erster Protest aus 17 virtuellen Mitgliedern trat zum Auftakt auf die Main Stage des Fußball-Metaverse und bildete mit Buchstaben-Shirts auf ihren Avataren die Aufforderung: »Fifa: Unplay the Hate«

Über die Dauer der WM sollen alle, die am Protest teilnehmen wollen einzeln oder in Gruppen virtuell demonstrieren. Die einzelnen Buchstabenshirts und weitere Protestdesigns gibt es im AllOut.org Shop für fünf Roblox (das sind umgerechnet nicht einmal acht Cent) zu kaufen.

Die shirtdesigns an den kleinen Javataren in einer reiheBild: AllOut.org, Freundliche Grüsse

Eine Microsite und ein kurzer Film laden dazu ein, Teil der Protestkampagne zu werden – ein Online-protestguide erklärt wie’s geht. Wer sich selbst organisieren will braucht 16 Mitstreiter:innen. Einzelne Demonstrierende können sich aber auch direkt bei AllOut melden und einer Gruppe zugeteilt werden. Fotos und Videos der Protestaktionen finden sich unter dem Hashtag #unplaythehate auf Social Media.

Eine reihe anRoblox Männchen trägt Shirts, die die Worte: Fifa: Unplay the Hate bildenBild: AllOut.org, Freundliche Grüsse Roblox Site mit den Shirtdesigns zum kaufBild: AllOut.org, Freundliche Grüsse ein teil der microsite zeigt, wie die Protestaktion funktioniertBild: AllOut.org, Freundliche Grüsse

 

Produkt: PAGE 2022-08
PAGE 2022-08
D2C im Trend: New Brands ++ Für NGOs gestalten ++ Design für Musiklabels, Artists, Clubs ++ ENGLISH SPECIAL Yuk Fun ++ Speculative Design: Anti-Game mit AR ++ Erklärfilmserie für nature.org ++ Japanisch-deutscher Katalog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren