Tränenreicher Magazin Release



Am 3. September findet im Kölnischen Kunstverein die erste öffentliche Präsentation des neuen Magazins »teardrops ect.« statt.

Die erste Ausgabe umfasst – wie der Titel erwarten lässt – zahlreiche Interpretationen der Träne. Rund 50 deutsche Künstler steuerten ihre Beiträge in Form von Fotografien, Grafiken, Gedichten, Kurzgeschichten und Videosequenzen bei. Letztere werden auf der Release Party zu sehen sein. Im Heft werden die Beiträge auf 100 Seiten neben Interviews mit ihren Machern veröffentlicht. teardrops ect. vol 1 kommt inklusive einer 7″-Vinyl-Single mit dem Song »Out of Time« von  Johannes Stankowski & Hans Nieswandt und kostet 15 Euro.

Absender des neuen Titels ist der Verlag StrzeleckiBooks, der das Projekt nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs in die Wege geleitet hatte. »Damals kam es manchem vor, als tropfe eine Träne aus dem Stadtwappen«, heißt es in einer Ankündigung der Macher. Mit dem „Kölner Komment” formierte sich daraufhin eine Initiative für nachhaltiges kulturelles Engagement, deren Signet die Träne ist. Allerdings legt teardrops ect. großen Wert darauf, die Träne in ihrer Vielfalt abzubilden. Denn Tränen stehen nicht nur für Trauer, sie laufen einem auch vor Lachen, aus Glück oder Rührung über die Wangen. »Die Träne als Ausdruck starker Gefühle und Anlass für uns, den nächsten Schritt zu tun«, so die Erklärung für das Engagement. »Die Bandbreite ihrer Bedeutungen zu erkunden, die Stadtgrenzen hinter sich zu lassen auf der Suche nach Formen, Formaten und freier Interpretation.« Im nächsten Schritt sollen diese Interpretationen noch einen Schritt weiter reichen: Für teardrops etc. vol.2, das voraussichtlich im Herbst 2011 erscheint, sind internationale Beiträge zum Thema geplant.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren