Tipp Ex begeistert die Netz-Community mit interaktivem Viral

Tipp Ex hat einen viralen Coup gelandet. Die Marke ließ im Netz ein Commercial platzieren, das innerhalb weniger Stunden locker hohe sechsstellige Klickzahlen erzielte. Die Zutaten für das Erfolgsrezept: ein Jäger, ein Bär, eine lustige Geschichte und die Interaktion mit dem User.



Tipp Ex hat einen viralen Coup gelandet. Die Marke ließ im Netz ein Commercial platzieren, das innerhalb weniger Stunden locker hohe sechsstellige Klickzahlen erzielte. Die Zutaten für das Erfolgsrezept: ein Jäger, ein Bär, eine lustige Geschichte und die Interaktion mit dem User.

Seit gestern ist auf dem Tipp-Ex-Markenchannel www.youtube.com/tippexperience ein Video zu sehen, das die Eigenheiten des Seitenaufbaus von Youtube gekonnt ausnutzt. Denn der Jäger, der zunächst auftaucht, um einen Bären zu erschießen, greift nach einigen Sekunden aus dem Clip heraus, hinein in einen daneben platzierten Banner. Er nimmt sich die abgebildete Tipp Ex Mouse und löscht das Wörtchen »shoots« aus der Video-Headline »A hunter shoots a bear«. Daraufhin fordert er den User auf, ein Verb seines Beliebens einzutragen. Für die unterschiedlichen Befehle sind jeweils entsprechende Clip-Versionen hinterlegt, die durchaus schmunzeln lassen. Es ist herrlich absurd, wenn der Jäger den Bären kitzelt, verlässt, heiratet oder sogar isst.

Für Idee und Umsetzung der Kampagne sind die französische Agentur Buzzman und das Interactive Studio Grouek verantwortlich. Das Besondere an der Struktur der Werbung: Sie kann nicht, wie das normalerweise für Virals üblich ist, durchs Inetrnet geschickt und auf verschiedenen Seiten platziert werden. Stattdessen bekommt sie ihre Aufmerksamkeit ausschließlich über Links, die direkt auf den Youtube Channel von Tipp Ex führen – übrigens einer Tochter des Schreibwarenkonzerns BIC.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren