Superparty: Die Highlights der Bread & Butter 2011

Ein Ereignis! Zum 10jährigen Geburtstag feiert die Bread & Butter in Berlin sich mit Super-Installationen, Super-Events – und den Super-Nights. Wir waren dabei.



Man geht in den Flughafen Tempelhof hinein – und steht schon fast wieder draußen. Denn für die Sommer Bread & Butter sind die Flugzeughangar weit geöffnet, das gesamte Flugfeld wird bespielt und Shuttle-Busse fahren über das Gelände.

Zum Luna Park mit kunstvollen Palmen aus Plastikabfällen, mit Planschbecken, Kuschelwiesen, der Fountain-Bar und Silent-Disco, zu einer Ausstellung über 10 Jahre der Streetstyle Messe und der Stage, auf der zum Eröffnungsabend Mos Def, Deichkind und Airbourne zu einer riesigen Party aufgespielt haben – und Daft Punk den Konzertreigen am Freitag beenden.

Doch nicht nur die Bread & Butter (siehe PAGE) feiert sich selbst, die Aussteller feiern mit. Über 600 sind dabei und einige der Global Player haben spektakuläre Stände aufgebaut. Eine Wüsteninsel wie Diesel, die man durch ein Meer von Jeansflaggen betritt auf der künstliche Palmen stehen, an dessen Strandbar Cocktails gemixt werden und die Gäste sich im Sand aalen. Ein gläsernen Pool hat Hilfiger installiert, an dem Bikini-Mädchen und Sixpack-Jungs planschen, malerisch mit großen Rettungsringen spielen und zum Takt der Musik wippen. Levis hingegen, die heute ihre erste globale Kampagne starten, haben hinter einem riesengroßen hölzernen und kunstvoll mit Kreide beschrifteten Eingang ein Rundkino mit Imagefilmen aufgebaut, stellen antike Jeans, die in den amerikanischen Wüste ausgegraben wurden, aus, zeigen nur wenig Mode und konzentrieren sich statt dessen ganz auf ihr Markenbild.  

Miss Sixty, die auf der letzten Bread & Butter neckisch Plastikaugen hat zwinkern lassen, lässt jetzt Hunderte künstliche Schmetterlinge im Wind flattern und Fornarina, die im Januar auf Boudoir-Schick setzen, haben ihre Models und Puppen mit raffinierten Federgebilden geschmückt. Adidas hingegen setzt einmal mehr auf prägnante Schlichtheit, lässt Laufbänder einen verschachtelten, glänzend weißen Stand umflackern.

Aber auch andere Label setzen gekonnt Akzente. Urban Ears mit ihren wunderbar farbigen Kopfhörern, El Natura Lista pflanzt Salatköpfe und Kräuter, während Scotch & Soda sich selbst mit einem mehrstöckigem gläsernen Bau in die Halle gepflanzt hat – und Camel gekonnt auf rustikales Industriedesign baut und auf kernige Drinks wie Lemonade mit Chartreuse.

Es ist eine großartige Geburtstagsparty mit gutgelaunten Gästen – und mit ominösen Gestalten, die immer wieder durch die Menge ziehen. Die Time Traveller aus dem Jubiläums Luna Park, die, mal wie aus »Mad Max« entflohen, in sandiger Kleidung auf Phantasiegefährten durch die Messe cruisen oder wie aus einem Fellini-Zirkus auf Vogel-Fahrrädern lautlos durch die staunende Menge gleiten. 

Die »Supershow« hat die Bread & Butter sich dieses Jahr genannt, »Everything’s gonna be super!« versprochen« – und löst es super ein.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie die Highlights:


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren