Spielerisch, frech, agil: Rebranding für Kolibri Games

Das Hamburger Designstudio Karl Anders hat ein Gaming-Unternehmen mit unglaublicher Erfolgsgeschichte mit neuem Namen und neuer Identity versehen.



Als Start-up begann alles in einer Studenten-WG in Karlsruhe. Als die Game-Entwickler schließlich nach Berlin umzogen, hatten sie bereits 40 Mitarbeiter – und 50 Millionen Downloads.

Gerade mal acht Wochen haben sie gebraucht, um ihr erstes Game fertigzustellen. Das riecht nach Rekord.

Genauso wie ihre Erfolgsgeschichte. Doch wer möchte schon unter dem Namen Fluffy Fairy Games Furore machen.

Deswegen beauftragten die Entwickler das Hamburger Designstudio Karl Anders mit Naming, Redesign, Brand Experience und Digital Brand Experience.

Als Namen wählte Karl Anders Kolibri, den kleinsten aller Vögel, der ein wahrer Akrobat ist, am schnellsten fliegen kann und das sogar rückwärts.

So dynamisch und agil wie der Kolibri ist für Karl Anders auch das Unternehmen – und zudem sollte das neue Corporate Design Wachstum ausstrahlen und gleichzeitig spielerisch, frech und selbstbewusst sein.

Das alles visualisieren die Dreiecke, die in pfeilschneller Bewegung scheinen, vor Energie nahezu flimmern und in Kolibri Korall und Kolibri Indigo so zeitgemäß wie nonchalant leuchten.

Der Kolibri-Schriftzug in Versalien ist genauso energiegeladen, verwandelt sich in ein Corporate Pattern, wie Karl Anders es nennt und ist dabei so lebendig wie die Spiele selbst.

Gerade wurde Kolibri von dem Wirtschaftsunternehmen Deloitte zum Rising Star 2018 gekrönt – mit einem Wachstum von fast 2.300 %.

Sich inmitten dieser Erfolgsgeschichte für ein Rebranding zu entscheiden zeigt, wie kühn die Gamer sind und wie erfolgreich ihre Strategie ist.

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren