Politisch verpackt

Post von der Erotik-Queen: Rund 80 Mitglieder des Wirtschaftsausschusses erhielten Ende Januar ein schön verschnürtes, knallrotes Päckchen von Beate Uhse.



Post von der Erotik-Queen: Rund 80 Mitglieder des Wirtschaftsausschusses erhielten Ende Januar ein schön verschnürtes, knallrotes Päckchen von Beate Uhse. Doch enthielt es kein Liebesspielzeug, sondern, verborgen unter einem Hemd und einer Korsage, ein Schreiben des Unternehmens und gute Wünsche für eine erfolgreiche Legislatur-Periode.

Entwickelt und umgesetzt wurde die außergewöhnliche Mailing-Idee von der Hamburger Designagentur LIGALUX. „Das Thema Erotik ist heute längst gesellschaftsfähig und die Industrie hat sich als wichtiger Wirtschaftsfaktor etabliert – vor allem auch dank der langjährigen Aufklärungsarbeit unserer Firmengründerin“, sagt Assia Tschernookoff, Leiterin Unternehmenskommunikation. „Darauf auch im politischen Raum aufmerksam zu machen, das ist das Ziel unserer Mailing-Aktion.“ Jan Kruse, Geschäftsführer bei LIGALUX, ergänzt: „Uns ging es darum, mit einer unkonventionellen Ansprache aufzufallen, und das Thema ‚Erotik’ auf die Agenda der Politiker zu setzen, ohne die Ernsthaftigkeit des Anliegens zu vernachlässigen.“

Der Tonfall zwischen erotischer Spannung und Seriosität scheint gut getroffen, aber ob der ein oder andere Adressat angesichts des zweidimensionalen Inhalts nicht doch ein bisschen enttäuscht war? Jedenfalls hätten wir beim Auspacken gern Mäuschen im Wirtschaftsausschuss gespielt…

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren