#Foodfilms: Kochen wie Wes Anderson oder Quentin Tarantino

Herrliches Side-Projekt eines Werbefilm-Regisseurs: Im Stil großer Hollywood-Regisseure stellt David Ma Kochvideos zusammen – von rosa Pâtisserie-Träumen zu Spaghetti-Massakern und schwebenden Pfannkuchen … mehr

Farbmanagement, tiefschwarz CMYK, Pantone, 4c-Druck, Papier, Druckerei, Druckverfahren, Packaging

Schwarz-Druck – Grauschwarz, Blauschwarz, Tiefschwarz richtig anlegen

Schwarze Printprodukte gestalten: Das müssen Sie wissen über Color Management, Druckverfahren, Papierauswahl und Typografie … mehr

Agenturporträt: GROSSE8

PAGE gefällt …:  Grosse8, Digital-, Design- und Motionstudio aus Köln, das Licht schweben lässt und Buchstaben regnen, Katzenvideos cool findet, aber Katzen mit Lasern einfach heftig.

mehr

Pferdefuss & Mistgabel: Wie man Landwirtschaft auch in Szene setzen kann

Christoph Keck hat als Bachelorarbeit ein Saatgutmagazin entwickelt, das aufmüpfig Stellung bezieht. mehr

Anzeige

Back to the 80s: So lustig kann TV-Werbung sein

Die französische Agentur BETC hat es einfach raus: In fünf perfekt gestylten Spots führt sie für den TV-Sender Canal zurück in die 80er-Jahre als man noch in die Röhre schaute.

mehr

Kleben bleiben

Mit dem Kaschieren unterschiedlicher Papiere lassen sich visuell und haptisch schöne Ergebnisse erzielen. Vorausgesetzt, man weiß, wie es geht. mehr

Wie ein mysteriöser Turnschuh-Store sich als Kampagne entpuppt

Lange vorbereitet, geschickt inszeniert und von Erfolg gekrönt: die Werbeagentur McCann Worldgroup eröffnet einen ganz besonderen Turnschuh-Store in Frankfurt.

mehr

Ein Plakat mit dem man Flöte spielen kann

Die Veranstaltung ist Programm: Für den Branchentreff Soundlounge entwickelten die Düsseldorfer BBDO Agenturen eine Einladung, die man mit ein paar Handgriffen zum Klingen bringen kann.

mehr

Anzeige

La La Land wird LI DL Land – und neckt augenzwinkernd Edeka

Ein großer – und sehr erfolgreicher – Spaß: Der neue Lidl-Spot zitiert große Hollywood-Hits und Edeka-Spots gleich mit … mehr

Agenturporträt: Anagrama

PAGE gefällt …: die mexikanische Agentur Anagrama, die Eiscreme leuchten lässt und ein Weingut nach Zedern duften, mit Lippenstift malt und schönste grafische Logos zeichnet.

mehr

Pro-Bono und mit Gefühl: Identity für ein Kinderpalliativ Netzwerk

Eine sensible Aufgabe, die von der Düsseldorfer Agentur Creneo mit wohldosierten Emotionen, zarten Farben und beeindruckenden Illustrationen gelöst wurde: Das Erscheinungsbild für das Kinderpalliativ Netzwerk Nordrhein. mehr

Der Ikea-Katalog ist Kult! Jetzt mit Ikea App.Artment

220 Millionen Auflage weltweit, ultra-orthodoxe Version ohne Frauen und jede Menge Zeitgeist: Der Ikea Katalog ist Trendmesser und -maker. Jetzt ist eine überarbeitete digitale Version erschienen samt Berliner offline Pop-Up-Store.

mehr

Anzeige

Wie man einen Freizeitpark mit einer coolen Festival-Identity versieht

Studio Moross aus London hat den wiedereröffneten Freizeitpark Margate mit einem neuen Branding in ein Dreamland mit Festival-Charakter verwandelt. mehr

Design, Kreativbranche, Projektmanagement

PAGE 10.2017 ist da! Diesmal geht’s ums Fehler machen und Fehler vermeiden im Job

In dieser Ausgabe erinnern sich Kreativprofis an fatale Fehler in ihrem Joballtag – und welche Lehren sie daraus gezogen haben. mehr

YouTube: Neues Logo, neues Design, neue Funktionen

Google hat seiner Videoplattform YouTube ein neues Logo verpasst – aber nicht nur das!

mehr

Was für ein Auftrag! Studio Marvil rebranded die tschechische Eisenbahn

Mit einem Re-Branding, das sich rund um Schienen dreht, setzte das Studio Marvil sich gegen zahlreiche Konkurrenten durch. Kein Wunder! mehr

Anzeige

So funktioniert Reinzeichnung und Druckvorstufe mit InDesign

Superhilfreich bei der Vorbereitung von Druck-PDFs: Der Online-Leitfaden über Reichzeichnung mit InDesign von Michael Neuhauser.

mehr

Agenturporträt: PunktFormStrich

PAGE gefällt …: PunktFormStrich Kreativstudio aus Salzburg, das nicht nur mit feinem Strich bedrohte Tierarten, Früchte und Identities illustriert, sondern sich auch der Architekturfotografie widmet.

mehr

Die Themenvielfalt ist dabei ebenso groß wie das Auftragsspektrum heutiger Mediendesigner. Im Printbereich sind Logodesign, die Gestaltung von Geschäftsausstattungen sowie Corporate Design ebenso zu nennen wie Buchgestaltung, Editorial Design und Packaging, aber natürlich auch die besten aktuellen Werbekampagnen. Wie es sich für das führende Fachmagazin der Design- und Publishingbranche gehört, geht es dabei oft in die Details – von der Konzeption bis zur Umsetzung, etwa mittels Druckveredelung.

Im Bereich Digital- beziehungsweise Interactive Design berichten wir über die schönsten neuen Websites und aktuelle Webdesigntrends ebenso wie über Animationen, Gamedesigns und die schönsten Apps. Zudem beleuchten wir innovative Konzepte fürs interaktive Marketing oder spektakuläre interaktive Installationen und deren Entstehung.

Womit wir neben Print- und Webdesign bei der dritten Säule heutigen Medien- und Kommunikationsdesigns wären: der Kommunikation im Raum. Im Zeitalter der Multichannel-Kommunikation bleiben Event- und Messedesign, Ausstellungsgestaltung oder Shopdesign keineswegs nur den jeweiligen Spezialisten vorbehalten, sondern werden auch von Design- und Werbeagenturen konzipiert und/oder realisiert.

PAGE ist engstens mit der Design-Community vernetzt. Nicht nur prominente Gestalter wie Stefan Sagmeister, Mirko Borsche oder Mario Lombardo sind regelmäßig auf PAGE Online vertreten – in unseren Kolumnen »Agentur der Woche« und »Blick ins Studio« geben wir stetig Einblicke in die Arbeit von erfolgreichen Designbüros und von vielversprechenden Nachwuchskreativen. Viele Studenten schicken uns tolle Arbeiten, die wir gerne auf PAGE Online vorstellen.

Und weil die eigentliche Kreation keineswegs das Einzige ist, was Gestalter im Alltag beschäftigt, kümmern wir uns auch um das Know-how, das drumherum benötigt wird. Unter anderem in unserer AGD-Kolumne, wo die Allianz deutscher Designer e.V. Berufspraxis-Tipps für Designer und Freelancer gibt – von der Auftragsakquise über den Umgang mit dem Kunden bis zu Honoraren und Gehältern.