PAGE online

Neuer Auftritt für Musikhochschule

Die Agentur formvermittlung entwickelte einen neuen Markenauftritt für die Musikhochschule Lübeck – inklusive neuem Design für die Webseite.

Bild MHL Website

Die Agentur formvermittlung entwickelte einen neuen Markenauftritt für die Musikhochschule Lübeck – inklusive neuem Design für die Webseite.

Die Musikhochschule Lübeck, kurz MHL, hat einen neuen Markenauftritt bekommen: Die Hamburger Agentur für Markenkommunikation formvermittlung überarbeitete die visuelle Sprache der Hochschule und gab der Webseite ein Redesign.

Die Grundidee des neuen Konzepts: Die Leidenschaft und Emotionalität zur Musik in den Vordergrund stellen. Dazu entwarf formvermittlung gemeinsam mit dem Texter Dirk Rothmund die neue Vision »Wir vermitteln Leidenschaft«. Dieses Motto transportiert auch die neue Bildsprache: Studierende und Dozenten der MHL wurden mit einer High-Speed-Kamera, die 1.200 Bilder in der Sekunde ablichtet, in Super-Slow-Motion dabei gefilmt, wie sie leidenschaftlich ihre Instrumente spielen. Ob Klavier, Klarinette, Schlagzeug, oder auch Gesang. Entstanden sind sechs Clips, die auf der neuen Webseite zu sehen sind. Überraschenderweise haben die Videos keinen Ton. »Damit brechen wir natürlich einerseits mit dem Thema Musik(-hochschule), aber so liegt der Fokus auf der visuellen Emotion: dem Ausdruck und der Körpersprache eines Musikers beim Musizieren«, erläutert Klaas Twietmeyer, Designer bei formvermittlung.

Auch in Sachen Usability hat das Team von formvermittlung an der Webseite gearbeitet: Die neue Navigation ist übersichtlich und »versteckt« ihre Inhalte – im Vergleich zu manch anderer Hochschulwebseite – nicht. »Wir wollten eine attraktivere Usability für die Besucher der Webseite als auch ein klar strukturiertes und konsequentes, logisch aufgebautes Backend für das Hochschulteam der MHL, um eine einfache wie eigenständige Pflege der Webseite zu gewährleisten.«, sagt Klaas Twietmeyer.

Hier einige Screenshots der Webseite:

Bild MHL Website

Bild MHL Website

Bild MHL Website

Bild MHL Website

Produkt: PAGE 06.2020
PAGE 06.2020
Komplexität annehmen und gestalten ++ Visual Trend: Maximalismus ++ Interface Design zwischen Purismus und Rich UX ++ Die perfekte Infografik ++ TDC 2020 ++ RunwayML-Tutorial: Gestalten mit KI ++ VR Experience ++ Corona und die Kreativbranche ++ EXTRA: Agentursoftware

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die Seite wirkt nur auf dem ersten Blick interessant. Lange Ladezeiten, 3/4 der Seite wird durch die Clips verschenkt, Informationen werden nicht nach den Bedürfnissen der Benutzer angezeigt. Unübersichtlich, inkonsistent (z.B.: Unter Aktuelles gelangt man ins Archiv) , Die Seiten und Menüs sind viel zu lang für einen normalen Bildschirm. Klick, klick, klick. Was ist an der Seite also so toll? Die Clips, die nur das erste mal witzig sind? Spätestens bei dritten Aufruf ist das nur Ballast.

  2. Schöne Idee, aber leider läuft die Seite nicht flüssig…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren