PAGE online

Lust auf Buchgestaltung

Witzige Plakate für junge Leser:innen – und potentielle Buchdesigner:innen?

Buchdesign
© Stiftung Buchkunst, Designbüro Zweifel

Bücher zu gestalten ist immer noch eine Lieblingsbeschäftigung vieler junger Kreativer, wie an zahlreichen Abschlussarbeiten von Designstudierenden zu sehen ist. Damit das auch beim Nachwuchs so bleibt, hat das Hamburg Designbüro Zweifel zusammen mit der Stiftung Buchkunst eine Plakatreihe mit dem doppeldeutigen Namen »BÜCHER-GESTALTEN« entwickelt.

Das Wort »Gestalten« ist hier im Sinne von Figuren oder Wesen zu verstehen. Hauptpersonen sind nämlich fabelhafte Geschöpfe wie das Wortgespenst, die Blatt-Raupe, das Buchstabiertier, der Lese-Esel oder der Klammeraffe. Die zweiseitig bedruckten A3-Plakate (die sich auf A6 zusammenfalten lassen) zeigen auf einer Seite diese »Gestalten«, auf der anderen Begriffe oder kleine spielerische Aufgaben, die neugierig machen auf Buchgestaltung und -Produktion. Wie bei der Blattraupe unten zu sehen.

Zum Einsatz sollen die Faltplakate überall dort kommen, wo es um Bücher und ums Lesen geht: in Buchläden, Bibliotheken, Schulen oder auf Messen. Wir finden‘s eine gute Idee – und die Umsetzung sehr gelungen.

 

Buchdesigner:innen Nachwuchs

 

 

Buchgestaltung Buchgestalter:innen

 

 

Bücher gestalten

Buchbindungsarten

 

 

Buchgestaltung Fachbegriffe

© Stiftung Buchkunst, Designbüro Zweifel

 

Produkt: PAGE 02.2021
PAGE 02.2021
Next Gen Design ++ SPECIAL Indie Mags ++ Designmanagement: Theorie und Praxis ++ AR-Ausstellung fürs Reeperbahn Festival ++ Making-of: Kuli-Script-Font LiebeHeide ++ Ratgeber: Blauer Engel für Printprojekte ++ 10 JavaScript-Tools für Typografie ++ New Type Foundries

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren