Lebendes Uhrwerk: Live-Event des Konzerthaus Dortmund

Jung von Matt/Elbe lässt Musiker 24 Stunden den Sekundentakt inszenieren



Jung von Matt/Elbe lässt Musiker 24 Stunden den Sekundentakt inszenieren

Jung von Matt zeigt sich in Bezug auf Konzerthäuser besonders erfinderisch. Im vergangenen Jahr verteilte die JvM/Alster die Hamburger Philarmoniker über die gesamte Hansestadt, um sie zeitgleich ein Konzert an verschiedenen Ort zu performen zu lassen.

Heute hat Jung von Matt / Elbe Musiker des Konzerthaus Dortmund auf einer Bühne platziert, um sie als lebendiges Uhrwerk zu inszenieren. Die Künstler spielten 24 Stunden im Takt der Uhr: 86.400 Einzelklänge ergaben den musikalischen Countdown zur Saisoneröffnung. Dazu belegen die Musiker jeden einzelnen Ziffernwechsel der Uhr mit einem Ton.

Mit diesem aufmerksamkeitsstarken Event begrüßt das Konzerthaus gleichzeitig den Star-Dirigenten Esa-Pekka Salonen, der die nächsten drei Jahre die Institution leiten wird.

Das gesamte Event können User online per Livestream, per Twitter und Facebook verfolgen. An der Umsetzung waren Bauhouse, Stink und der Dirigent Max Renne beteiligt.

Legendär und viel prämiert sind die Spots von Jung von Matt/Elbe für das Konzerthaus Dortmund:


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren