PAGE online

Kunststoffprofile als Installation

Was haben Autos mit Hausfassaden zu tun? D’art Design zeigte es auf der frontale/fensterbau 2012.

Was haben Autos mit Hausfassaden zu tun? D’art Design zeigte es auf der frontale/fensterbau 2012.

»Schüco Automotive Finish« nennt Schüco seine Innovation. Der Bielefelder Anbieter für Fenster-, Türen- und Fassadentechnologie hat ein neues Farbgebungsverfahren für Kunststoffprofile entwickelt. Durch eine veränderte Oberfläche ist es jetzt möglich, Kunststoffprofile mit Metallictönen zu versehen.

Diese Lacke sind vor allem aus der Autoindustrie bekannt – und so nahm die D’art Design Gruppe den Namen »Schüco Automotive Finish« wörtlich.

Für die Nürnberger Messe frontale/fensterbau 2012 formte die Agentur aus den neuen Aluminiumstreifen die Silhouette eines Autos nach und ließ diese an einer Wand mit angedeuteten Fenstern münden. So elegant wirkten Kunststoffprofile selten!

© Daniel Schäfer Photography
1/10
© Daniel Schäfer Photography
2/10
© Daniel Schäfer Photography
3/10
© Daniel Schäfer Photography
4/10
© Daniel Schäfer Photography
5/10
© Daniel Schäfer Photography
6/10
© Daniel Schäfer Photography
7/10
© Daniel Schäfer Photography
8/10
© Daniel Schäfer Photography
9/10
© Daniel Schäfer Photography
10/10
Produkt: eDossier »Ausstellungsdesign – Cases, Insights, Perspektiven«
eDossier »Ausstellungsdesign – Cases, Insights, Perspektiven«
73 Seiten Making-ofs, Projekte und Überblicksartikel zu den Themen Ausstellungsdesign und Szenografie – klassisch, interaktiv, virtuell

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren