PAGE online

Flexible Lesezeichen

F

ür den Papierhersteller Arjowiggins Creative Papers entwickelte das Designstudio Paperlux Lesezeichen, die sich überall auf einer Buchseite einsetzen lassen.

 

Wenn man das iPad, Kindle oder andere eReader benutzt, ist man daran gewöhnt, dass man Lesezeichen überall setzen kann – Wörter, Zeilen, Abschnitte lassen sich markieren und mit Anmerkungen oder anderen Inhalten anreichern. Diese Idee griff das Hamburger Designstudio Paperlux auf, als es ein innovatives Lesezeichen für den Papierhersteller Arjowiggins Creative Papers entwickeln sollte.

Das Team kreierte ein papiernes Lesezeichen, das sich knicken und falten lässt und somit nicht nur vertikal, sondern ganz flexibel auch horizontal oder schräg in einem Buch stecken kann. Mit Inhalten lässt es sich zwar nicht anreichern, aber es bringt trotzdem einen neuen Dreh ins Lesen gedruckter Bücher.

Gedruckt wurde es in drei verschiedenen Farbvariationen im Offsetdruck auf Conqueror Papier.

 

 

 

Produkt: eDossier: »COBI Bike«
eDossier: »COBI Bike«
Die Fahrrad-Connection: Der Weg bis zur Marktreife der modularen Smart-Bike-Komponente COBI

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Danke für die Info!

  2. Hallo Julia,
    gerne eine Mail an info@paperlux.com senden, es gibt
    Exemplare die käuflich zu erwerben sind.
    Grüsse, Soraya

  3. Liebe Julia, die Lesezeichen lagen dem Katalog der FIAC 2013 bei. Aber vielleicht hat Paperlux ja noch welche da …

  4. Sind die Lesezeichen irgendwo käuflich zu erwerben? Ich habe auf der Seite von Arjowiggins Creative Papers leider nichts darüber gefunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren