Einige von uns warten ein bisschen länger.

... Auf ein Spenderorgan. Mit einer ungewöhnlichen Aktion am Frankfurter Fernbahnhof will Ogilvy & Mather für die Stiftung Fürs Leben Aufmerksamkeit für Patienten auf der Warteliste wecken.



Bild Wartezeit-Versuch

Die Reisenden am Frankfurter Fernbahnhof waren mehr als irritiert: An ein rollbares Dialysegerät angeschlossen, wartete vor kurzem ein Patient auf dem Bahnsteig. Die Live-Aktion initiierte Ogilvy & Mather Berlin für die Stiftung Fürs Leben, die die Agentur im Februar als Kunden gewann, im Rahmen einer Informationskampagne.

Der Film zur Aktion wird über YouTube, Blogs und Foren verbreitet und soll auf die dramatische Situation der Patienten auf der Warteliste aufmerksam machen und dazu führen, dass sich mehr Menschen einen Organspendeausweis zulegen. Der zweite Teil der Kampagne findet auf Infoscreens an S- und U-Bahnhöfen in 14 deutschen Städten statt. »Die Wartezeit verlängert sich …« wird dort zu lesen sein – und erst wenn sich der Satz vervollständigt, wird klar, dass es nicht ums Warten auf die Bahn geht, sondern ums Warten auf ein Spenderorgan.

Umgesetzt wurde der bereits veröffentlichte Film von der Filmmeisterei mit dem Regisseur Thomas Bausenwein, für die virale Verbreitung zeichnen Virallab und Shareifyoulike verantwortlich.

Auch eine längere Version im Making-of-Stil wurde produziert:


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren