Editorial Media Design auf allen Kanälen

Magazin Design mit Herzblut, Empathie, Marketingstrategie – und Erfolg!



Das Magazin »form« ist in seinem Erscheinungsrhythmus ins Straucheln geraten, es ist Anfang des Jahres lange nicht erschienen. Der »design report« im April das letzte Mal. Beides gibt zu denken, doch die Nachricht, dass der Rat für Formgebung den »designreport« einstellen würde, hat mich gleich aus mehreren Gründen berührt: zum einen, weil ich daran mitgewirkt habe, den Titel von einem schlichten Fachblatt zu einem visuell ansprechenden Designmagazin zu entwickeln. In den 1990er Jahren nämlich, als die inhaltliche und wirtschaftliche Verantwortung beim MACup Verlag lag, in dem zu dieser Zeit auch PAGE erschien.

Zum anderen aber auch, weil wieder ein Verleger resigniert hat. »Ohne Aussicht, je die Kosten minimieren zu können, mussten wir den Schlussstrich ziehen; bleibt die Feststellung, dass wir mit gedruck ten Inhalten keine Relevanz mehr erzielen können. Eine traurige Erkenntnis«, wurde Andrej Kupetz, Geschäftsführer des Rats für Formgebung respektive Herausgeber und Verleger des »design reports«, in »Horizont« (Nr. 14/2019) zitiert. Lässt sich mit gedruckten Inhalten tatsächlich keine Relevanz mehr erzielen?

Mit PAGE bieten wir Ihnen seit über 32 Jahren die Plattform für die Entwicklung zeitgemäßer Marken- und Medienauftritte. Klar, die Zeitschrift ist dabei nur ein Kanal unter vielen, Sie teilen Ihre Ideen und Ihr Wissen über Print und alle anderen Kanäle von PAGE. Über Online, Social Media, in Seminaren, Webinaren und Events. Denn: Unsere Strategie ist nicht »Print & Forget« – das brächte tatsächlich die Rentabilitätsfrage auf –, sondern »Write & Reuse« beziehungsweise »Produce & Market it«. Und zwar über alle relevanten Touchpoints. Uns stellt sich nicht die Frage, wie wir Kosten minimieren, sondern wie wir Mehrwert generieren; die Frage, wie wir Sie mit den richtigen Inhalten zur rechten Zeit dort erreichen, wo Sie sie benötigen; die Frage, wie wir gezielt die Reichweite ausbauen, Leads generieren und diese schließlich für alle Beteiligten nutzenstiftend veredeln.

Und so entwickeln wir auch gerade ein »PAGE+«-Angebot, um Sie in Ihrem Berufsalltag umfassend zu unterstützen. Wie zum Beispiel mit Insights in Editorial Media Design, das sich der digitalen Herausforderung stellt. Ja, die Zeitschriftenbranche diversifiziert sich, sie wächst. Und dieses Umsatzplus geht auch – der VDZ bestätigte das erst jüngst – auf die positive Entwicklung der deutschen Fachmedien zurück. Na, wer sagt’s denn!


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren