Dieses Buch macht Lust auf Cocktails

Der französische Verlag Corps Reviver legt den Klassiker »The Cocktail Hour« neu auf – ein echtes Schmankerl auch für die Augen!



Ursprünglich 1927 erschienen und von den beiden Journalisten und Bonvivants Macel Requien und Lucien Farnoux-Reynaud verfasst, krempelte »L’Heure du Cocktail« das Genre des Cocktail-Buchs um. Auch die Neuauflage – designt vom Londoner Studio Spin – macht einiges anders und ist ein echter Hingucker.

Da ist zum einen das farbige Papier, das im Verlauf des Buches seinen Farbverlauf verändert und so unterbewusst das Vergehen von Zeit beim Blättern vermittelt. Zum anderen die expressionistisch anmutenden Illustrationen von Tony Brook von Spin, die gleichzeitig klassisch und modern wirken. Gut gelungen ist auch die Cover-Illu, die sowohl aussieht wie eine Uhr als auch wie der Abdruck eines Cocktail-Glases auf einer Serviette.

Zusätzlich zum Redesign des Buch-Klassikers gestaltete Spin auch die Visual Identity des neu gegründeten Verlags Corps Reviver, das maßgeblich auf dem Spiel mit zwei umgedrehten Vs aufbaut – sehr reduziert und modernistisch angehaucht.

Schauen Sie sich hier die Visual Identity und »The Cocktail Hour« genauer an:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren