Die Ozeane neu sehen: Tolles Re-Design des Museaum

Abenteuer erleben statt belehrt zu werden: Das Frost Collective gestaltet ein umwerfendes neues Erscheinungsbild des Museaum in Sydney.



Mit 25 Millionen Besuchern im Jahr ist das Australian National Maritime Museaum, das direkt an Sydneys berühmtem Darling Harbour liegt, eine der Attraktionen der Stadt.

Doch weil Museum heute neu gedacht werden muss, die Besucher nicht mehr mit langwierigen Erklärungen belehrt werden möchten, sondern aktiv eintauchen, wurden die verschiedenen Themengebiete, die um das Verhältnis Australiens zum Meer kreisen, von Entdeckern erzählen, von den Aborigines, der Navy und auch Geflüchteten, erneuert – und auch das Corporate Design.

Bunt, kräftig, so nahbar wie emotional gestaltete die australische Agentur Frost Collective (hier eines ihrer ungewöhnlichen Packagings) es und versah es mit dem Claim »The Spirit of Adventure«.

Wie im Museum selbst neu über die Ozeane und das Verhältnis der Menschen zu ihnen nachgedacht wird, wendet auch das Erscheinungsbild sich direkt an die Besucher, öffnet sich ihnen.

Ob mit der einladenden Farbpalette, die weit über Meerestöne hinausgeht, mit der klaren und dennoch verspielten Typografie, einer emotionalen Bildsprache und Illustrationen, die abstrahierte Seesterne, Ozeandampfer oder Segelboote zeigen.

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + 18 =

Das könnte Sie auch interessieren