PAGE online

Die 25 »schönsten deutschen Bücher« 2016

Der Wettbewerb über »Die schönsten deutschen Bücher« ist entschieden! Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, erzählt im Interview von ihren Eindrücken

KHesse_Sassen_15
Katharina Hesse blättert in dem von Irma Boom gestalteten Fotoband »Umbra« von Viviane Sassen – in dem sich Gedichte verstecken © Foto: Nina Faulhaber

Was war ihr Highlight unter den 25 prämierten Einsendungen?
Als Objekt hat mich das von Irma Boom gestaltete Buch über Olafur Eliasson fasziniert. Es gab diesmal diverse Einbände aus gefärbter Folie. Hier macht das aber inhaltlich Sinn und weckt Lust auf den Künstler.

Wie groß ist das Interesse am »altmodischen« Medium Buch noch?
Mit 788 Beiträgen von 448 Einsendern hatten wir einen Zuwachs von fast 14 Prozent. Die technische Qualität war fast durchweg sehr gut. Nur beim Aufschlagverhalten hakt es öfters, selbst bei fadengehefteten Büchern wird oft zu viel Leim aufgetragen.

Manche der ausgezeichneten Bücher wirken auf den ersten Blick unspektakulär.
Es geht nicht darum, eine Materialschlacht hinzulegen, sondern sich Gedanken darüber zu machen, was zum Inhalt passt. Der Architekturführer Köln etwa ist so klar strukturiert, dass man wirklich immer weiss, wo man ist. Warum gibt es nicht mehr solche Reiseführer? Die Farbwahl orientiert sich am Grün der Kölner Brücken – das muss man nicht wissen, es ist aber ein wunderschönes Detail. Oder nehmen wir das Jugendbuch »Opfer«, das ohne das für diese Zielgruppe sonst oft betriebene Brimborium auskommt und darum sehr fokussiert wirkt. Das Cover ist stark, der Satzspiegel hat genau die Größe der Zielscheibe und lässt viel Raum für die Bleiphobie von Jugendlichen.

Ungewöhnlich geht auch das Buch »Was glaubt ihr denn« mit dem Thema Religion um.

Der sehr gelungene Schutzumschlag mit Fotos von Andrea Huber passt zu dem, was darunter ist! Man steigt in jedes Kapitel mit einer Fotostrecke ein, an deren Größe sich der Satz anpasst. Wobei der Text mal wie Lyrik, mal als Fließtext gesetzt ist.

Ein Trend zu Gedichten? Im Bildband der niederländischen Fotografin Viviane Sassen gibt es ebenfalls welche.
Ja, aber versteckt in gefalzten Blättern. Überhaupt bietet das Buch ein komplexes Blättererlebnis, das die Bilder fast Collagen-artig verbindet. Sehr sehens- und befühlenswert.

Ilja Ilf, Jewegeni Petrow – Kolokolamsk
Die Andere Bibliothek, Berlin, Gestaltung: Drushba Pankow, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
1/25
Jakob Hinrichs, Hans Fallada – Der Trinker
Metrolit Verlag, Berlin. Gestaltung: Jakob Hinrichs, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
2/25
Zaza Burchuladze – Adibas
Blumenbar Verlag im Aufbau Verlag, Berlin. Gestaltung: Katrin Jacobsen, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
3/25
Björn Bicker, Andrea Huber – Was glaubt ihr denn
Antje Kunstmann Verlag, München. Gestaltung: Marion Blomeyer, München – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
4/25
Benjamin Courtault – Plötzlich Funkstille
kunstanstifter verlag, Mannheim. Gestaltung: Benjamin Courtault, Paris – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
5/25
Siegfried Zielinski, Peter Weibel, Daniel Irrgang (Hrsg.) – Flusseriana
Univocal Publishing in Kooperation mit dem ZKM, Karlsruhe. Gestaltung: 2xGoldstein & Fronczek, Rheinstetten – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
6/25
Jutta Müller-Tamm, Hans Zischler, Yvonne Wübben u. a. – Labor der Phantasie
Alpheus Verlag, Berlin. Gestaltung: Hanna Zeckau, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
7/25
Harmut Frank, Karin Lelonek (Hrsg.) – Peter Behrens – Zeitloses und Zeitbewegtes
Dölling und Galitz Verlag, Hamburg/München. Gestaltung: Bernd Kuchenbeiser, München – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
8/25
Österreichische Gesellschaft für Architektur – UMBAU 28
Birkhäuser / Walter de Gruyter, Berlin. Gestaltung: lenz büro für visuelle gestaltung, Wien – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
9/25
Kerstin Einer, Katja Morgenthaler – Die Biene
greenpeace magazin edition, Hamburg. Gestaltung: Fons Hickmann, Sven Lindhorst-Emme, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
10/25
Johannes Riffelmacher, Thomas Kosikowski – Salt & Silver
Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt. Gestaltung: Johannes Riffelmacher – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
11/25
Alexandra Klobouk – Lissabon im Land am Rand
VIEL & MEHR, Berlin. Gestaltung: Alexandra Klobouk, Eva Goncalves, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
12/25
Yannick Schon, Susanne Probst – KRAUTKOPF
Hölker Verlag / Coppenrath Verlag, Münster. Gestaltung: Süd Studio für Visuelle Kommunikation, Ravensburg – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
13/25
Barbara Schlei, Uta Winterhager, Tobias Groß – Architekturführer Köln
Buchhandlung Walther König, Köln. Gestaltung: Jazek Poralla, Köln – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
14/25
Niklas Fanelsa, Marius Helten, Björn Martenson u. a. – Architectural Reading Aid Ahmedabad
Ruby Press, Berlin. Gestaltung: Belgrad Creative, Berlin – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
15/25
Fabian Jaggi, Katrin Murbach, Nicola Ruffo (Hrsg.) – Up Up
Hatje Cantz Verlag, Ostfoldern. Gestaltung: Huber / Sterzinger, Zürich – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
16/25
Christian Kathriner, Davide Cascio, Jörg H. Gleiter u. a. – Transposition
Spector Books, Leipzig. Gestaltung: Fabian Bremer, Pascal Storz, Christian Hofer, Leipzig – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
17/25
Peter Radelfinger – Falsche Fährten
Edition Patrick Frey, Zürich (Schweiz). Gestaltung: Jonas Vögeli / Hubertus Design, Zürich (CH) – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
18/25
Matilda Olof-Ors (Hrsg.) – Olafur Eliasson. Reality Machines
Buchhandlung Walther König, Köln. Gestaltung: irma boom office, Amsterdam (NL) – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
19/25
Viviane Sassen – Umbra
VG Random House / Prestel Verlag, München. Gestaltung: irma boom office, Amsterdam (NL) – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
20/25
Marcelo Pimentel – Eine Geschichte ohne Ende
Baobab Books, Basel. Gestaltung: Marcelo Pimentel, Rio de Janeiro – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
21/25
Jesper Wung-Sung – Opfer
Carl Hanser Verlag, München. Gestaltung: Stefanie Schelleis, München – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
22/25
Alexandre Chardin, Mylène Rigaudie – Von einem mutigen Hasen, der heimlich auszog, die Welt zu entdecken und das Fürchten zu lernen
Bohem Press, Münster. Gestaltung: Mylène Rigaudie – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
23/25
Lewis Caroll, Floor Rieder Alice im Wunderland – Alice hinter den Spiegeln
Gerstenberg Verlag, Hildesheim. Gestaltung: Floor Rieder, Amsterdam – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
24/25
Lukas Lavater Baum an Baum
holapress, Allschwil (Schweiz). Gestaltung: Petra Rappo, Basel – Bild: Uwe Dettmer, Frankfurt am Main
25/25
Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren