PAGE online

Franziska Strauss – Vert

Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
Ausstellung

  Der Tanz ist – naturgemäß – die körperbetonteste und damit die unmittelbarste, vielleicht intimste aller Kunstformen.

 
Der Tanz ist – naturgemäß – die körperbetonteste und damit die unmittelbarste, vielleicht intimste aller Kunstformen. Franziska Strauss zeichnet abstrakte Körperbilder, die an sinnlicher Ausstrahlung kaum zu überbieten sind, die den Kern des Tanzes offenlegen: den Puls des Lebens, die Angst zu scheitern, die Gier und das Getriebensein. Es sind formvollendete Bilder, deren innere Erotik und äußere Ästhetik sich in seltenem Einklang miteinander befinden. Franziska Strauss zeigt, wie sich Tanz anfühlt.

 
Abbildung oben: Franziska Strauss, Vert #10, 2012, Inkjet-Print on Museo Silver Rag on Alu-Dibond, 120 x 80 cm. Edition of 6

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren