PAGE online

Zum dritten Mal: MISS READ

M

esse, Party und Eyecandy: Best-of Künstlerbücher in den Kunst-Werken.

Sie kommen aus London, Toronto, Posen, Paris, Berlin, Stockholm oder Ljubljana: die mehr als 80 Verleger, die auf der dritten ISS READ in den Kunst-Werken ihre Publikationen präsentieren – von Gagarin, Fillip, Precint zu Westphalie und X Marks the Bökship.

Gezeigt wird ein best-of dessen, was auf dem Markt derzeit geschieht und zusätzlich zu der Präsentation findet ein Veranstaltungsprogramm zum Thema künstlerisches Publizieren statt. Es gibt Vorträge von David Robbins, Autor, Künstler und Mitarbeiter von purple und Reallife Magazine, Künstler und Autor Nick Thurston, Präsentationen von Casco Issues, OEI magazine, Kunstverein Publications, Diskussionen, Performances, ein Poetry-Gespräch – und am 25. November ab 21 Uhr eine Eröffnungsparty im Café Bravo im Hof der Kunst-Werke Berlin.

MISS READ, 25.11. – 27.11., KW Institute for Contemporary Art, Berlin, Augustraße 69

Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren