PAGE online

Achtung Buchdesigner:innen! Wettbewerb um die Schönsten Deutschen Bücher

Der wichtigste Wettbewerb für Buchgestaltung geht in eine neue Runde. Für junge Buchgestalter:innen gibt’s einen Förderpreis.

Wettbewerb Buchdesign Teilnahmebedinungen 2022

Große Beachtung findet alljährlich der von der Stiftung Buchkunst verliehene Wettbewerb um die Schönsten Deutschen Bücher. Die prämierten, aber auch die nominierten Publikationen werden mit einer Ausstellung auf der Frankfurter Buchmesse einem großen Publikum präsentiert.

Also nicht den Einsendeschluss für den nächsten Wettbewerb verpassen! Bis zum 31. März 2022 kann man Bücher einreichen, die zwischen dem 1. April 2021 und und dem 31. März 2022 erschienen sind.

In fünf Kategorien von Literatur über Fach- und Lehrbücher, Ratgeber sowie Sachbücher (inklusive etwa Kochbücher oder Reiseführer), Kunst- und Fotobände bis Kinderbuch geht es im Hauptwettbewerb ums sogenannte »Gebrauchsbuch« – Bücher mit ISBN und einer Mindestauflage von 500 Exemplaren. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro, für Preisträger wird für die Finanzierung des beliebten Wettbewerbkatalogs noch ein Beitrag von 100 Euro fällig.

In zwei Stufen beurteilen Fachjurys nicht nur Gestaltung, Satz und Einband, sondern auch Konzeption und herstellerische Qualität. Für das allerschönste Buch gibt es den mit 10.000 Euro dotierten »Preis der Stiftung Buchkunst«.

Seit letztem Jahr gibt es auch eine Auszeichnung für Bücher mit regionalem Bezug. Im Anmeldeformular kann man sich gleichzeitig für den Wettbewerb um »Deutschlands schönstes Regionalbuch« anmelden.

Wer wissen will, welche Buchdesigns beim letzten Wettbewerb überzeugt haben, kann sich hier die Preisträger:innen der Vorjahre anschauen.

 

 

Nachwuchswettbewerb Buchdesign

Förderpreis für junge Buchgestalter

Neben dem Hauptwettbewerb, bei dem insgesamt 25 Publikationen ausgezeichnet werden, gibt es einen Förderpreis für junge Buchgestaltung. Technische Perfektion und größere Stückzahlen sind hier nicht das wichtigste Kriterium, sondern spannende Ideen und gute Gestaltung. Nicht bloß gedruckte Bücher, sondern auch hybride Buchformen sind hier gefragt! Drei junge Buchgestalter:innen erhalten eine Förderung von je 2000 Euro.

 

Kleiner Tipp für einreichende Gestalter und Verlage

In den Kategorien »Allgemeine Literatur« sowie »Kunstbücher, Fotobücher und Ausstellungskataloge« gibt es reichlich Konkurrenz. Bei Ratgebern, Sach- und Fachbüchern, aber auch Kinder- und Jugendbüchern sind es manchmal gar nicht so viele herausragende Einsendungen, die um eine Auszeichnung im Wettstreit stehen. In diesen Genres lohnt es sich ganz besonders, schöne Publikationen einzureichen. Insgesamt gab es im letzten Jahr übrigens 633 Einsendungen.

Weitere Infos über Teilnahmebedingungen und Prozedere sowie Teilnahmeformulare für beide Wettbewerbe finden sich auf der Website der Stiftung Buchkunst.

Alle prämierten Bücher dürfen sich im Handel mit einer beeindruckenden Plakette schmücken. 

 

Und das waren die Wettbewerbspreisträger 2021

Buchdesign-Wettbewerb LiteraturBuchdesign-Wettbewerb Ratgeber  Buchdesign-Wettbewerb SachbücherBuchdesign-Wettbewerb Kunstbücher

Buchdesign-Wettbewerb Kinderbücher
© Fotos Uwe Dettmar

 

 

Der Förderpreis für junge Buchgestaltung ging 2021 an

 

Margaret Atwood u.a.: Eine Sammlung zu Margaret Atwoods The Handmaid‘s Tale. Gestaltung: Kristina Hilse. Mehr Bilder

 

 

Alissa Verj, Suki Su: Culture Switch. Russland und China treffen Deutschland. Eigenverlag

 

Virginie Calvet, Felix Hunger: Zwischen Euphrat und Tigris – Archiv einer dekonstruierten Destruktion. Mehr zu diesem sensationellen, ebenfalls noch nicht veröffentlichten Buch mit 4558 Pressefotos aus dem Irak-Krieg erfährt man hier

Alle Bücher fotografierte Uwe Dettmar

 

Produkt: eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
Tipps für die Einreichung | Das kosten Designwettbewerbe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren