Nürnberger Designsalon 2012

»Auch eine Ohrfeige kann nachhaltig sein. Wie Designer lernen, mit ihren Defiziten produktiv umzugehen.« – ist nur ein Thema des Nürnberger Designsalon mit Bazon Brock, den Phocus Brand Contact am 27. September veranstaltet.



Bild Nuernberger Designsalon

Zusammen mit dem Deutschen Designer Club (DDC) rief die Agentur Phocus Brand Contact im vergangenen Jahr den Nürnberger Designsalon ins Leben. Bei dem Event steht der interdisziplinäre Dialog im Fokus: Designer, Architekten, Kulturschaffende, Marken- und Marketingexperten treffen sich, um sich auszutauschen, sich gegenseitig zu inspirieren und um die Bedeutung und Funktion von Design in Gesellschaft und Wirtschaft zu diskutieren.

Der zweite Nürnberger Designsalon findet am 27. September statt und dreht sich um das Thema Substanz. Der Designer Bazon Brock, emeritierter Professor am Lehrstuhl für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Bergischen Universität Wuppertal, stellt sich den Fragen der Teilnehmer und wirft neue auf. Außerdem spricht er in seinem Vortrag darüber, »wie Designer lernen, mit ihren Defiziten produktiv umzugehen«. Als Ausgangspunkt dient Bazon Brock ein Zitat des Dichters Rainer Maria Rilke: »Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt obdachlos die Unvergänglichkeit.«

Wer am Designsalon am Donnerstag, den 27.09.2012, ab 14:00 Uhr in Nürnberg teilnehmen möchte, kann sich online anmelden.



Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren