Nachhaltige Kommunikation für eine bessere Welt

Ebenso engagiert wie erfolgreich: Ein Porträt der ungewöhnlichen Kreativagentur Futerra



Kann man als Agentur mit den Themen Nachhaltigkeit und Social Responsibility bei Unternehmen punkten und damit sogar noch ordentlich Geld verdienen? Ja, das geht, wie die britische Agentur Futerra beweist.

Mit Büros in London und mittlerweile auch New York, Stockholm und Mexiko berät sie Konzerne wie etwa H&M – für den Modegiganten zum Beispiel erstellt sie seit 2012 den Nachhaltigkeitsreport. Was Futerra sonst noch alles tut und vor allem wie sie sich als einer der führenden Spezialisten für das Themenspektrum »die Welt besser machen« etabliert hat, erfährt man in einem Artikel in PAGE 04.2018, die ab sofort hier erhältlich ist.

Als Vorgeschmack schonmal zwei aktuelle Arbeiten von Futerra.

 

 

 

Links zum Artikel:

Nachhaltigkeitsbericht der VF Corporation (Link)

Kampagne gegen Verschmutzung New Yorker Gewässer (Link)

#ClimateOptimist-Kampagne zur Eröffnung der Climate Week NYC im September 2017 (Link)

Copenhagen Fashion Summit, wichtigste Konferenz über Nachhaltigkeit in der Mode (Link)

GreenBiz Forum. Plattform für nachhaltige Unternehmenspolitik (Link)

»Big Brands, Big Impact: A Marketer’s Guide to Behavior Change« (Link)

»Greenwash Guide« (Link)

[4078]


Schlagworte: , , ,





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren