PAGE online
Produkt: PAGE Digital 6.2018
PAGE Digital 6.2018
Illustration für Online & Beyond ++ Corporate Types ++ TDC New York 2018 ++ Making-of: Barrierefreies Leitsystem ++ UI Design ++ Karrierecoaching

Eigentlich müsste ich . . .

Prokrastination, Schreibblockaden und Lampenfieber: Diese Graphic Novel widmet sich den alltäglichen Leiden von Kreativen.

Hinter halb­transparenten Aufklappseiten verstecken sich Gedichte von »Mondregen«. Jeder Tag ist einer Ablenkung gewidmet, darunter Alkohol­exzess und Onlinedating

Wer kennt sie nicht, die berühmte Prokrastination? Die Graphic Novel »Mondregen. Ein poetisch-grafischer Roman« begleitet den Schriftsteller Mondregen auf dem Weg zu seiner ersten Lesung – erschwert durch die Ablenkungen des modernen Lebens, Schreibblockaden und Lampenfieber.

In seiner Bachelorarbeit im Studiengang Kommunikationsdesign an der Hochschule Trier widmet sich El Rosen dem Schaffens- und Leidensweg junger Kreativer, dem Kampf zwischen Freiheit, Ablenkung und Ungewissheit.

Dabei macht er zudem auf ein Paradox aufmerksam: Jede Ablenkung bietet auch das Potenzial für Kreativität. So entsteht aus jedem Umweg, den Mondregen einschlägt, ein Stück Poesie. Derzeit existieren nur drei Exemplare der Graphic Novel, aber eine Veröffentlichung ist geplant. Wir drücken die Daumen!

Mondregen
Bild: El Rosen
1/13
Mondregen
Bild: El Rosen
2/13
Mondregen
Bild: El Rosen
3/13
Mondregen
Bild: El Rosen
4/13
Mondregen
Bild: El Rosen
5/13
Mondregen
Bild: El Rosen
6/13
Mondregen
Bild: El Rosen
7/13
Mondregen
Bild: El Rosen
8/13
Mondregen
Bild: El Rosen
9/13
Mondregen
Bild: El Rosen
10/13
Mondregen
Bild: El Rosen
11/13
Mondregen
Bild: El Rosen
12/13
Mondregen
Bild: El Rosen
13/13

Die Schreibübung »Morgenseiten« von Julia Cameron diente El Rosen als Grundlage für seine Graphic Novel. Dabei hält man jeden Morgen seinen Gedanken- und Bewusstseinsstrom auf drei Seiten fest.

 

Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren