Die »Onlinesymbole in der Offlinewelt«. Aram Bartholl spricht an der HfK Bremen

link ist eine Studenteninitative der Hochschule für Künste Bremen, die regelmäßig für frische Vorträge in den Räumen der HfK im Speicher XI sorgt. So auch der nächste Vortrag, der am 10.05.2007 um 17.00 Uhr mit



und von Aram Bartholl stattfindet. Aram referiert hierbei über die »Onlinesymbole in der Offlinewelt«. Genauer gesagt sieht das dann so aus:

In welcher Form manifestiert sich die Netz-Daten-Welt
in unserem Alltag-Lebens-Raum? Was kommt aus
dem Cyberspace zurück in den physischen Raum?
Wie beeinflussen die digitalen Neuerungen unser alltäg-
liches Handeln?
Aram Bartholl zeigt einige seiner Arbeiten aus den
Themenfeldern: Game Art, Locative Media und Analogue
Screens.

Seit 1995 lebt und arbeitet er in Berlin. Er studierte
an der Universität der Künste UdK Berlin Architektur und
schloss dort als Diplom Ingenieur 2001 mit der Arbeit
“Daten am Ort”ab. Mit dieser Arbeit gewann er auch den
Browserday Wettbewerb 2001. Während des Studiums
absolvierte er ein 10-Monatiges Praktikum in dem Archi-
tekturbüro MVRDV Rotterdam. Er ist Mitglied des
“Urban Media Salons”, initiiert von Mirjam Struppek und
nimmt regelmäßig an dem jährlichem Kongress des
Chaos Computer Clubs CCC Berlin teil. Die arbeiten von
Aram Bartholl wurden schon auf international
renommierten Medienkunstfestivals wie der Ars Elektro-
nika 06 oder der Transmediale 07 ausgestellt.

Weiterführende Informationen:

http://www.datenform.de
http://www.hfk-bremen.de

Wer in den link-Newsletter-Verteiler aufgenommen werden möchte sendet bitte eine email an link AT hfk-bremen.de mit dem Betreff »Muss rein» und der e-MailAdresse.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren