Axel Springer feiert den Tag der Pressefreiheit mit einer leeren Seite 1

Abonnenten des Springer-Blattes »Die Welt« dürften heute morgen nicht schlecht gestaunt haben, als sie ihre Zeitung aus dem Briefkasten holten: Die erste Seite der Montagsausgabe ist leer.



Abonnnenten des Springer-Blattes »Die Welt« dürften heute morgen nicht schlecht gestaunt haben, als sie ihre Zeitung aus dem Briefkasten holten: Die erste Seite der Montagsausgabe ist leer.

Auch wenn in diesen Zeiten ein Redaktionsstreik im Hause Axel Springer gar nicht so abwegig wäre – die Unzufriedenheit der Journalisten oder eine mangelnde Besetzung sind nicht der Grund für den weißen Titel. Nein, der Auftritt am Tag der Pressefreiheit soll ein Statement für dieselbe sein. Die beiden Welt-Schwestern unterstützen als Medienpartner die Organisation »Reporter ohne Grenzen«, deren Anzeige als einziges informierendes Element unten rechts auf Seite 1 steht. Dazu gibt es lediglich den Hinweis auf der Seitenmitte: »So sieht Ihre Zeitung ohne Pressefreiheit aus«. Inhalte liefern die Redakteure der »Welt« und der »Welt Kompakt« am heutigen Montag trotzdem, die sind auf Seite 3 zu lesen.

Verantwortlich für die Umsetzung der Layout-Idee ist die Agentur Scholz & Friends, die normalerweise für die Konkurrenz arbeitet und seit mehr als 15 Jahren Werbung für die»Frankfurter Allgemeine Zeitung« macht.

Der internationale Tag der Pressefreiheit wurde auf der UNO-Generalversammlung 1991 nach einem Vorschlag der UNESCO ins Leben gerufen. Er soll daran erinnern, dass freie, pluralistische und unabhängige Medien ein wesentlicher Bestandteil jeder demokratischen Gesellschaft sind und die Zensur als Verletzung der Menschenrechte angesehen werden muss. Die »Erklärung von Windhoek«, auf der der Tag der Pressefreiheit beruht, fordert Verfassungsgarantien für die Presse- und Versammlungsfreiheit und setzt sich für die Gründung unabhängiger Verleger-Verbände und journalistischer Gewerkschaften ein. Darüber hinaus plädiert sie für internationale Unterstützung beim Aufbau unabhängier Medien, bei der journalistischen Ausbildung sowie der Unternehmensführung.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren