Animiert: Die Serie »Shaun das Schaf«

»Shaun das Schaf« ist verständlich für Kinder – und befriedigt gleichzeitig den erwachsenen Humor.




Ein perfektes Beispiel dafür, wie man Kinder und Erwachsene gestalterisch gleichermaßen begeistern kann, ist die Stop-Motion-Trickserie »Shaun das Schaf«. Ursprünglich als BBC-Serie konzipiert, ist Shaun das Schaf heute eine eigene Marke mit Magazin, Merchandisingartikeln und diversen Fanwebsites. Verantwortlich für den wolligen Sympathieträger und seine Freunde ist Aardman Animations Studios, die auch für »Wallace & Gromit« verantwortlich sind.

In Deutschland lief die Serie zwar auf KI.KA, Zielgruppe waren jedoch von Anfang an Kinder und Erwachsene. »Unsere Intention war es, etwas zu kreieren, das so klar ist, dass Kinder es leicht verfolgen können, ohne dabei die Ebene des erwachsenen Humors zu vernachlässigen«, erklärt Miles Bullough, Head of Broadcast bei Aardman Animations. »Shaun bevormundet das Publikum nicht – er respektiert seine Intelligenz.«



Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren