Wenn Bitcoins vom Himmel fallen …

Illustrierte Website für Kryptowährungs-Plattform lässt von Geldregen träumen



Dass man Geld heutzutage so einfach über Computer »schürfen« kann, härt sich schon ziemlich märchenhaft an. Bei der großen Kryptowährungs-Börse Kraken aus Kalifornien – in Deutschland hätte man diesen Firmennamen wohl eher nicht gewählt – wünschte man sich für den Relaunch der Website deshalb Bilder wie aus einem Märchen. So fertigte der dänische Illustrator Rune Fisker fünf Motive an, die an Hans Christian Andersens »Sterntaler« denken lassen.

Könnte man natürlich kritisch hinterfragen … Bei Kraken selbst läuft es jedenfalls blendend. Die Kalifornier haben gerade die britische Bitcoin-Futures-Plattform Crypto Facilities gekauft, der Kaufpreis war neunstellig. So kann Kraken als erste Bitcoin-Börse auch Future Trading anbieten.

 

 

 

 

 

Und so sehen die Motive auf der neuen Website von Kraken aus:

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + dreizehn =

Das könnte Sie auch interessieren