PAGE online

Was machen diese minimalistischen Illustrationen neben Rembrandt und Co?

Das Rijksmuseum präsentiert die Illustrationen von Grafikdesigner und Künstler Dick Bruna in kunsthistorischem Kontext …

Bild-Dick-Bruna-in-restauratiestudio-Rijksmuseum-in-2011-foto-Rijksmuseum
© Dick Bruna at the Rijksmuseum in 2011. Photo: Rijksmuseum

Wie machen sich die minimalistischen Illustrationen des Künstlers Dick Bruna neben Rembrandt, Jan Vermeer, Miró und Co? Das Rijksmuseum präsentiert anlässlich des 60. Geburtstages von Miffy, dem kleinen illustrierten Kaninchen, »Dick Bruna. Künstler« bis zum 15. November 2015.

Klare Linien, flache Ebenen mit Grundfarben und abstrahierte Formen charakterisieren die Illustrationen des Niederländers und geben zugleich Aufschluss über seine Inspirationsquellen.
Beeinflusst von der Klassischen Moderne, unter anderem von Henri Matisse, oder der Niederländischen Künstler-Gruppe De Stijl untersucht das Rijksmuseum Verbindungen und Verwandtschaften von Brunas Arbeiten zu eben diesen.

In seinen Werken sind die Einflüsse deutlich erkennbar und sie können heute ebenso als Klassiker wie ein Rembrandt- oder ein Vermeer-Gemälde gelten. So gesellen sich die zahlreichen Zeichnungen, Plakate, Drucke und Entwürfe von Bruna zurecht in die Reihen von Kunstklassikern dazu.

Bart van der Leck. Composition meisje met koe, c. 1921
Bild: Collection Rijksmuseum
1/10
Dick Bruna. Poster Zwarte Beertjes, 1963
Bild: Mercis bv
2/10
Dick Bruna. Karnemelk, 1971
Bild: Mercis bv
3/10
Dick Bruna. Book cover. Françoise Xenakis. Zij zou op het eiland tegen hem zeggen, 1972
Bild: Mercis bv
4/10
Dick Bruna. Pen drawing, 1953
Bild: Mercis bv
5/10
Dick Bruna. Poster Zwarte Beertjes, 1967
Bild: Mercis bv
6/10
Fernand Léger. La racine noire, 1948
Bild: Collection Rijksmuseum
7/10
Henri Matisse. La Pompadour c. 1951
Bild: Collection Rijksmuseum
8/10
Pompadour c. 1951. Collection Rijksmuseum Illustration Dick Bruna © copyright Mercis bv, 1997 Download image Illustration Dick Bruna
Bild: Mercis bv
9/10
Dick Bruna at the Rijksmuseum in 2011
Bild: Photo: Rijksmuseum
10/10
Produkt: PAGE 2/2019
PAGE 2/2019
Female Empowerment ++ Visual Design für Unsichtbares ++ UX Design ++ Modern Love ++ Bauhaus in VR ++ Variable Fonts ++ KI & Design ++ Teams ohne Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren