PAGE online

Vintage-Illustrationen von Dinosauriern

Spektakuläre Dinosaurier-Illustrationen – zwischen Wissenschaft und Vorzeit-Action-Fantasien.

Nicht nur Paläontologen beschäftigen sich (haupt-)beruflich mit Dinosauriern, auch jede Menge Illustratoren tun es. Ungefähr ums Jahr 1830 kam die Dino-Kunst auf – jenseits von Zeichnung zu rein wissenschaftlichen Zwecken wurden die mehr oder weniger fantasievollen Darstellungen aus dem Leben der Vorzeitriesen schnell zum Publikumsmagneten. Kein Wunder, brachten die Illustratoren doch eine erhebliche Portion Drama und Aktion in ihre Darstellungen …

Die junge New Yorker Kunsthistorikerin Zoë Lescaze hat jahrelang in naturhistorischen Museen, obskuren Archiven und bei Sammlern nach Perlen dieses Genres gefahndet – die Ergebnisse zeigt der opulente Bildband »Paläo-Art. Darstellungen Darstellungen der Urgeschichte 1830–1980« (Taschen Verlag, 75 Euro, 978-3-8365-6584-4). Das Spektrum reicht von Illustrationen für (populär-)wissenschaftliche Zeitschrift über Sammeldrucke einer Schokoladenmarke bis zu gigantischen Wandgemälden in Museen.

 

Dryptosaurus, Laelaps | Charles R. Knight, 1897
Charles R. Knight, einer von Amerikas berühmtesten Paläo-Artists stellt hier angeblich die Paläontologen Othniel C. Marsh and Edward Drinker Cope, die in der Frühzeit dieser Wissenschaft einen erbitterten Konkurrenzkampf gegeneinander führten – Bild: Courtesy of American Museum of Natural History, New York
1/11
Study for the Age of Reptiles | Rudolph Zallinger, 1943
Das 1947 fertiggestellte, über dreißig Meter lange Wandgemälde ist wohl eines der größten Arbeiten der Dino-Kunst – Bild: Courtesy of the Peabody Museum of Natural History, Yale University, New Haven, Connecticut, USA
2/11
Study for the Age of Reptiles | Rudolph Zallinger, 1943
Das 1947 fertiggestellte, über dreißig Meter lange Wandgemälde ist wohl eines der größten Arbeiten der Dino-Kunst – Bild: Courtesy of the Peabody Museum of Natural History, Yale University, New Haven, Connecticut, USA
3/11
Study for the Age of Reptiles | Rudolph Zallinger, 1943
Das 1947 fertiggestellte, über dreißig Meter lange Wandgemälde ist wohl eines der größten Arbeiten der Dino-Kunst – Bild: Courtesy of the Peabody Museum of Natural History, Yale University, New Haven, Connecticut, USA
4/11
Study for the Age of Reptiles | Rudolph Zallinger, 1943
Das 1947 fertiggestellte, über dreißig Meter lange Wandgemälde ist wohl eines der größten Arbeiten der Dino-Kunst – Bild: Courtesy of the Peabody Museum of Natural History, Yale University, New Haven, Connecticut, USA
5/11
Tyrannosaurus und Edmontosaurus | Ely Kish, ca. 1976
Eine der wenigen Frauen in der Paläo-Art war die Kanadierin Ely Kish. Ihre Szenen stellen oft extreme Wetterverhältnisse dar – ein Hinweis auf globalen Klimawandel – Bild: Eleanor Kish, Canadian Museum of Nature
6/11
Pteranodon
Kachelmosaik von Heinrich Harder auf der Fassade des Berliner Aquariums, im Krieg 1943 zerstört und 1982 rekonstruiert von Hans Jochen Ihle, 1982 – Bild: Aquarium Berlin. Photo: Waldemar Brzezinski, Berlin
7/11
Aus: »Paläo-Art: Darstellungen der Urgeschichte«
Erschienen beim Taschen Verlag, Köln – Bild: Taschen Verlag
8/11
Aus: »Paläo-Art: Darstellungen der Urgeschichte«
Erschienen beim Taschen Verlag, Köln – Bild: Taschen Verlag
9/11
Aus: »Paläo-Art: Darstellungen der Urgeschichte«
Erschienen beim Taschen Verlag, Köln – Bild: Taschen Verlag
10/11
Inostrancevia vertilgt einen Pareiasaurus
Alexei Petrovich Bystrow, 1933 – Bild: Borrissiak Paleontological Institute RAS
11/11

 

Zoë Lescaze: Paläo-Art. Darstellungen der Urgeschichte 1830-1980
Hardcover mit 4 Ausklappseiten
28 x 37,4 cm
292 Seiten
75 Euro
ISBN 978-3-8365-6584-4
Taschen Verlag

 

[1354]

Merken

Merken

Produkt: eDossier: »Animierte Illustrationen im Trend«
eDossier: »Animierte Illustrationen im Trend«
Animation ist unverzichtbarer Teil des Designalltags

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren