Thomas Demand. Nationalgalerie

Seit heute ist in der Neuen Nationalgalerie in Berlin eine Ausstellung mit rund 40 Arbeiten von Thomas Demand zu sehen (bis 17. Januar). Typisch für Demand ist, aus Pappe und Papier Zeitungsbilder von gesellschaftlichen oder zeitgeschichtlichen



image

Seit heute ist in der Neuen Nationalgalerie in Berlin eine Ausstellung mit rund 40 Arbeiten von Thomas Demand zu sehen (bis 17. Januar). Typisch für Demand ist, aus Pappe und Papier Zeitungsbilder von gesellschaftlichen oder zeitgeschichtlichen Ereignissen als Skulpturen nachzubauen und dann per Großbildkamera abzufotografieren. Die Spuren des Geschehens selbst und die Akteure lässt er dabei verschwinden, sodass quasi „Phantombilder von ,Tatorten‘“ entstehen. (Abbildung: Thomas Demand: Studio, 1997 C-Print / Diasec, 183,5 x 349,5 cm © Thomas Demand, VG Bild-Kunst, Bonn 2009)

 

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren