Techniken aus dem Kunstunterricht



Fast 3000 Kreationen von Düsseldorfer Schulkindern sind auf der neuen Website Kikunst.de zu sehen, geordnet nach den zum Einsatz kommenden Techniken.

Der Labbé Verlag betreibt schon seit zehn Jahren das (allerdings wohl nicht wegen herausragenden Designs) 2009 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnete zzzebra Netz. Dieses wurde nun um die Kikunst-Sammlung ergänzt. „Durch die wachsende Nutzung von Medientechnikanwendungen werden die haptischen und sensomotorischen Fähigkeiten, deren Förderung gerade im Kinder- und Jugendalter wichtig ist, zunehmend vernachlässigt“, so Micha Labbé. „Hier möchte das Projekt ansetzen und Kinder sowie Erwachsene, die tagein tagaus mit Kindern zu tun haben, zum Malen, Zeichnen und Basteln motivieren.“

Die Site ist als Nachschlagewerk mit Anleitungen für verschiedenste bildnerische Techniken aufgebaut – von A wie Abklatschtechnik über Buntstiftzeichnungen, Frottage oder Weben mit Papier bis Z wie Zuckerkreiden-Malerei. Wer sich einfach inspirieren lassen will, klickt auf den Bilder-Zapper. Oben zu sehen: ein Pappmaché-Vogel von Sumejja (8 Jahre alt). 

Collage, Rebecca und Nora (16 Jahre alt)



Handabdruck, Laura (6 Jahre alt)

Acrylmalerei, dreidimensionale Konstruktion, Akari (14 Jahre alt)

Scherenschnitt-Unterschrift, Gemeinschaftsarbeit (9 Jahre)


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren