PAGE online

Russische Design-Revolution

Die sowjetische Plakatkunst hatte mehr zu bieten als gereckte Fäuste und marschierende Arbeiter. Eine neue Publikation zeigt faszinierende Bildwelten.

  


Die sowjetische Plakatkunst hatte mehr zu bieten als gereckte Fäuste und marschierende Arbeiter. Eine neue Publikation zeigt faszinierende Bildwelten.

Der britische Designer und Fotohistoriker David King befasst sich schon seit Jahrzehnten mit der Designgeschichte der Sowjetunion und hat auf zahlreichen Recherchereisen nach Russland jede Menge Material zusammengetragen. So entstanden herausragende, teils preisgekrönte Bücher wie »Stalins Retuschen, Foto- und Kunstmanipulationen in der Sowjetunion« von 1997 oder »Roter Stern über Russland: Eine visuelle Geschichte der Sowjetunion von 1917 bis zum Tode Stalins« von 2010.

Jetzt erschien im Mehring Verlag in Essen – seit seiner Gründung 1978 »linken« Themen gewidmet – der Bildband »Russische revolutionäre Plakate«, der in Reproduktionen von höchster Qualität herausragende Sowjetplakate vor allem aus der Zeit zeigt, als Russland tatsächlich noch politisch sowie gestalterisch revolutionär und nicht vom Stalinismus erstickt war. Die Entwicklung dorthin lässt sich an Bildern und sachkundigen Texten im Detail verfolgen. Nicht nur die üblichen Verdächtigen wie El Lissitzky, Wladimir Majakowski oder Alexander Rodtschenko sind vertreten, auch Bildgestalter wie Jossif Gerassomowitsch, Alexander Naumow, Dmitry Moor oder Karikaturist und Buchillustrator Viktor Deni lassen sich kennenlernen, dessen auch heute gar nicht mal so ganz aus der Mode gekommenen Kapitalisten wir oben zeigen. Unten ein Plakat von Jossif Gerassomowitsch für den Stummfilm »Die dritte Frau des Mullahs« von 1928, der sich kritisch mit der Unterdrückung von Frauen auseinandersetzte.

David King: Russische revolutionäre Plakate. 

Bürgerkrieg und bolschewistische Periode, sozialistischer Realismus und Stalin-Ära. 

Übersetzt von Peter Sondershausen

144 Seiten mit 165 Abbildungen

2012

Mehring Verlag

ISBN 978-3-88634-098-9

€ 29,90 [D], € 30,80 [A]

Dimitri Moor 1919: Tod dem Weltimperialismus
Bild: David King Collection
1/8
Viktor Deni 1919: Kapital
Bild: David King Collection
2/8
Dimitri Moor: Genossen Muslime!
Bild: David King Collection
3/8
Unbekannt 1920: Bildung ist der Weg zum Kommunismus
Bild: David King Collection
4/8
Unbekannt: Das Schreckgespenst neuer Kriege
Bild: David King Collection
5/8
Jossif Gerasimowitsch 1928: Die dritte Frau des Mullahs
Bild: David King Collection
6/8
Alexander Naumow 1927: Bella Donna
Bild: David King Collection
7/8
Glik 1934: Lenin, Stalin
Bild: David King Collection
8/8
Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren