Foto-Kreative stellen sich vor

Die Branchendienste GoSee und inpholio bekommen Konkurrenz aus Hamburg: Durch die schlanke und exklusive Fotobranchen-Plattform PREVIIEW.




Das Problem mit dem Internet ist ja vor allem eins: Es gibt zuviel von allem und aus dem vielen Schrott Qualität herauszufiltern, ist oft schwer, nervig und zeitraubend. Dem will die neue Branchenplattform PREVIIEW.com entgegenwirken. Der Name ist nicht etwa falsch geschrieben, sondern die VII darin ist Programm. Der englische Philosoph und Erkenntnistheoretiker John Locke behauptete schon vor dreihundert Jahren, der Mensch könne im Kurzzeitgedächtnis parallel nur sieben Infos gleichzeitig abspeichern. Das seven phenomenon wurde später vom US-Psychologen George Miller bestätigt und in seiner Studie »The Magical Number Seven, Plus or Minus Two: Some Limits on our Capacity for Processing Information« detailliert festgehalten. Die sollte vielleicht Pflichtlektüre für Webgestalter sein …

Die Hamburger Agentur siteseeing, bekannt für eine ganze Reihe gelungener interaktiver Arbeiten für die Fotobranche, hat die Sieben jedenfalls zum Konzept ihrer Plattform gemacht, die herausragende Fotografen, Stylisten, Hair- & Make-up-Artists sowie Bildbearbeiter und CGI-Spezialisten vorstellt – wobei jeder sich auf sieben Arbeiten beschränken muss. Beim User-Voting »Best VII« werden jeweils die am höchsten bewerteten sieben Arbeiten aus den Kategorien Advertising, Beauty, Celebrities, Editorial, Fashion und Lingerie präsentiert. Und der Newsletter enthält maximal sieben News pro Woche. Mitglied von PREVIIEW kann man nur durch Einladung werden – Exklusivität und Qualität sind also garantiert.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren