Angesagter Modedesigner? Könnte sein, ist es aber nicht

Der Schein kann trügen, wie ein wirklich smartes Projekt von Getty Images für Obdachlose zeigt



@Getty Images, Repicturing Homeless

Kleider machen Leute, sagt man. Und bei Obdachlosen lassen wir uns viel zu oft vom Äußeren leiten – so die Message der klug durchdachten Kampagne, die Getty Images zusammen mit der Agentur Havas und dem Düsseldorfer Straßenmagazin »fiftyfifty« startete.

Models waren die Obdachlosen, die normalerweise das Heft verkaufen. Sie posierten für Stockbilder, die Businessleute, Köche, Mitarbeiter nobler Hotels oder eben auch Modedesigner zeigen. Getty hat für die Motive die am häufigsten in der Datenbank gesuchten Begriffe ausgewählt.

Die Kampagne »Repicturing Homeless« stellt nicht nur die Klischeebilder in Frage, die wir im Kopf haben, sondern soll auch ganz praktisch etwas bringen. Die Fotos lassen sich hier direkt lizenzieren. Der Erlös geht komplett an »fiftyfifty« und dient so der Unterstützung der Betroffenen. 

 

@Getty Images, Repicturing Homeless

 

@Getty Images, Repicturing Homeless

 

@Getty Images, Repicturing Homeless

 


Schlagworte: , ,




5 Antworten zu “Angesagter Modedesigner? Könnte sein, ist es aber nicht”

  1. BB sagt:

    Es ist auch ein oberflächliches und emotional aufgeladenes Projekt, denn den nötigen Tiefgang erhält es durch Käufer der Bilder, neue Fotografen, neue Models etc. Ich wünsche dem Projekt Erfolg.

  2. Carsten.Andres Werner sagt:

    Zuerst dachte ich, das ist wieder etwas oberflächliches und emotional aufgeladenes, das einer Agentur einen sozialen Anstrich geben soll. Es geht mal wieder um Äußeres und Looks. Nur wer interessant genug ist, ein »Face« hat, bekommt die Möglichkeit, unterstützt zu werden.

    Nach dem kurzen Film bin ich überzeugt, dass diese Aktion eine sehr zeitgemäße Unterstützung darstellt. Die Auseinandersetzung mit Klischees, in dieser so von »Images« geprägten Gesellschaft, macht das ganze intelligent. Ich finde gut, dass die Beteiligten ihren Anteil erhalten und das geplant ist, das auszuweiten.

  3. Gustavo sagt:

    This is a beautiful project, full of even more beautiful stories to tell. Nice to see iniciatives like this in such a grey world.

  4. Onno Fridrich sagt:

    Nette Aktion. Die Obdachlosen dürften dennoch nicht viel davon haben. Für die an der Aktion Beteiligten, ist es gute Werbung.

  5. Micha sagt:

    Was für ein cooles Projekt! Mehr kann ich dazu nicht sagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren