Lodernde Landschaft: Jorn Ebner lässt an Feuerwehrstation Flammen züngeln

Es brennt! Und das ausgerechnet an einer Feuerwehrstation! An der Firestation No. 5 in Edmonton, Kanada hat Jorn Ebner die Wandinstallation fire_scape angebracht.



Jorn Ebner, der in Hamburg Kunstgeschichte und in London Freie Kunst studierte, und der heute in Berlin lebt, hat in Edmonton vier versetzte Tafeln mit Ansichten einer digital erstellten Landschaft installiert. Jede der Bildtafeln zeigt einen anderen Ausschnitt der »Natur« und das aus unterschiedlicher Distanz, während das Feuer im oberen Bildbereich lodert.

Einerseits stellt fire_scape natürlich einen Bezug zur Funktion des Gebäudes her, andererseits formuliert er diesen nicht platt aus, sondern wählt eine abstrahierende Bildform, spielt mit dem Grenzgang zwischen natürlicher und künstlicher Landschaft, mit kunsthistorischen Verweisen und digitaler Realität.

Die Arbeit wurde in einem öffentlichen Wettbewerb ausgewählt, von Per Cent for Art Scheme finanziert und dem Arts Council of Edmonton in Auftrag gegeben. Hergestellt wurde sie mit einer Landschaftsmodelliersoftware, die Bilder generiert, die »an Computerspiele, Fotografie und Malerei in allem erinnern«, wie Ebner es beschreibt. Die fire_scape, die Feuerlandschaft, ist eine permanente Installation, 395 cm x 245 cm x 20 cm groß.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren