Dekonstruktion eines Landes

Die Masterarbeit »Welcome to UkrEuRu. Die mediale (De-)Konstruktion der Krise« von Anne Bauer bietet einen persönlichen Einblick in die (fast vergessene) Krisenregion.



Nachwuchs_0116_Anne_Bauer_Welcome_to_UkrEuRu_1

Aus den Nachrichten ist die Ukraine so gut wie verschwunden, für Anna Bauer ist der dortige Konflikt aber immer noch präsent. Ihre Masterarbeit »Welcome to UkrEuRu. Die mediale (De-)Konstruktion der Krise« im Studiengang Integriertes Design an der Hochschule für Künste Bremen ist eine ein­drucks­volle Momentaufnahme der dortigen Situation in Wort und Bild.

Die Designerin stammt selbst aus der Ukraine und hat dort Familie und Freunde. Für ihre Masterarbeit reiste sie zweimal zu den Orten des Geschehens – Kiew, Mariupol und Donezk. In Interviews und Reportagefotografien zeichnet sie ein Bild der gespal­tenen Gesellschaft jenseits des von Propaganda geprägten Medienbilds in Russland und in der Ukraine. So ent­stand eine komplexe (zweisprachige) Publikation, die mit gestalterischen De­tails überrascht, wie einer Kalender­leiste am rechten Seitenrand oder der Abbildung von Texteditor-Fenstern.

Mit ihrem Buch will Anna Bauer eine Grundlage für offene Diskussionen über die Lage in der Ukraine bieten. Dank ihrer persönlichen Nähe zum Thema gelingt es ihr, die Dringlichkeit des Anliegens deutlich fassbar zu machen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren