Infografik – Design, Tools, Templates

Ab sofort im Handel: PAGE 09.2015



Editorial: Info-Paradox

 Infografiken. Mag jeder, macht jeder. Und unsere Auftraggeber sowieso. Infografiken sind hübsch anzuschauen, machen Komplexes leicht verständlich – zumindest darf sich eine Grafik auch nur dann »Infografik« nennen – und werden im Social Web geteilt. Doch sind sie deshalb auch schon ein geniales Content-Marketing-Instrument?

Um ein paar Dinge gleich mal aus dem Weg zu räumen, weil sie den Blick auf das Dilemma einer Infografik verstellen: Schaubilder gab es schon vor dem Internet. In Schulbüchern etwa. Da fanden sich akribisch gezeichnete Grafiken, die die Anatomie einer Katze veranschaulichten. Karten, die Napoleons Russlandfeldzug nachvollzogen. Schattenrisse, die die höchsten Bauwerke der Welt zueinander ins Verhältnis setzten. Und irgendwann brachte der Computer Unmengen hässlicher Excel-Tabellen und -Diagramme hervor, bis schließlich das Internet die Datenmassen explodieren ließ und eine ganz neue Art von Grafiken zum Vorschein brachte. Nämlich solche, die nicht nur alles Mögliche im Piktogrammstil auf den Punkt brachten, sondern Geschichten erzählten und die Emotionen des Betrachters ansprachen. Information wurde plötzlich attraktiv.

Und trotz seines inflationären Einsatzes erfreut sich dieses Darstellungsmedium auch in der Unternehmens-, Produkt- und Dienstleistungskommunikation größter Beliebtheit. Zu Recht. Denn wirklich gute Infografiken sind zwar aufwendig zu erstellen, können aber mehrfach genutzt werden: in Broschüren, in Pressemitteilungen, in Newslettern und im Netz. Ja, sie sind hervorragende Traffic-Treiber für Blogs und Websites. Und eigentlich wäre damit auch schon alles gesagt, gäbe es da nicht auch Kinken. Zum Beispiel die Halbwertszeit aktueller Daten. Ihre Visualisierung verliert nach der Veröffentlichung schnell an Attraktivität. Oder den Umstand, dass Schaubilder nur bedingt SEO-tauglich sind, da in ihnen üblicherweise Texte als Grafik dargestellt werden und damit wertlos fürs Google-Ranking sind.

Info ohne Info also? In PAGE 09.2015 präsentieren wir Ihnen nicht nur Designtrends, Tools und Templates, mit denen sich zeitgemäße Datenvisualisierungen – Grafiken, One-Pager, Erklärfilme – kinderleicht erstellen und aktualisieren lassen. Wir zeigen auch, worauf zu achten ist, damit Infografiken nicht nur hübsch anzuschauen sind, sondern auch ihren Zweck in der Markenkommunikation erfüllen.

Gabriele Günder,
Chefredakteurin/Publisher




PAGE_092015_website_PNG

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren