PAGE online

Schönste Bücher aus aller Welt 2012

Zum 22. Mal prämierte die Stiftung Buchkunst die »schönsten Bücher aus aller Welt« im gleichnamigen Wettbewerb. Die Gewinner werden in einer Ausstellung auf der Leipziger Buchmesse zu sehen sein.

Bild schoenste Buecher aus aller Welt

Zum 22. Mal prämierte die Stiftung Buchkunst die »schönsten Bücher aus aller Welt« im gleichnamigen Wettbewerb. Die Gewinner werden in einer Ausstellung auf der Leipziger Buchmesse zu sehen sein.

Manche Bücher sind zum Lesen da, andere, um sie auf den »Coffeetable« zu legen, und wieder andere sehen so gut aus, dass sie einen Preis verdienen. Ein Glück, dass es einen Gestaltungswettbewerb gibt, der das übernimmt. Neben dem Wettbewerb »Schönste Deutsche Bücher« – wir berichteten – veranstaltet die Stiftung Buchkunst auch den internationalen Wettbewerb »Schönste Bücher aus aller Welt/ Best Book Design from all over the World« – und das bereits seit 1963.

Eine internationale Jury bewertete für die aktuelle, 22. Austragung des Wettbewerbs insgesamt 540 eingesandte Bücher aus 31 Ländern. Alle teilnehmenden Bücher waren zuvor bereits in nationalen Design-Wettbewerben ausgezeichnet worden – »Schönste Bücher aus aller Welt« dreht sich also um die internationale crème de la crème der Buchgestaltung.

2012 gibt es eine Besonderheit: Da dieses Jahr der deutsche Wettbewerb im Frühsommer ausgetragen wird, lagen erstmalig und einmalig im internationalen Wettbewerb keine ausgezeichneten Bücher aus Deutschland vor. Das macht die Sache jedoch nicht weniger spannend.

Zu den Preisträgern zählen Bücher aus Dänemark, China, Österreich, Taiwan, den Niederlanden, Tschechien, Polen, Schweden, und Russland. Der erste Preis, »Goldene Letter« ging an ein Fotobuch mit Aufklappseiten von JH Engström gestaltet von Gregor Ulf Nilson aus Dänemark. Einen weiteren Goldpreis, die »Goldmedaille«, erhielten die Buchgestalterinnen Gabriele Lenz und Elena Henrich (büro für visuelle gestaltung) aus Österreich für ein Architekturjahrbuch von Hubertus Adam.
Alle Gold- und Silbergewinner sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Sämtliche ausgezeichnete Bücher werden auf der Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März ausgestellt. Am 16. März 2012 findet um 16 Uhr am Stand der Stiftung Buchkunst, G 600 in Halle 3 die Preisverleihung zum Wettbewerb statt.

Weitere Informationen zu allen Büchern und zum Wettbewerb finden Sie hier.

Der Preis »Goldene Letter« ging an Gregor Ulf Nilson für »La Résidence« von JH Engström
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
1/12
Goldene Letter: Innenansicht des Fotobuchs »La Résidence« von JH Engström aus Dänemark
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
2/12
Innenansicht von »La Résidence«
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
3/12
Die »Goldmedaille« ging an Gabriele Lenz und Elena Henrich aus Österreich für »Raum, verschraubt mit der Zeit« von Hubertus Adam
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
4/12
Innenansicht: Das Buch »Raum, verschraubt mit der Zeit« von Hubertus Adam aus Österreich, das die »Goldmedaille« erhielt
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
5/12
Innenansicht: Das Buch »Raum, verschraubt mit der Zeit« von Hubertus Adam aus Österreich, das die »Goldmedaille« erhielt
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
6/12
Eine erste »Silber Medaille« ging an Lv Min und Yang Jing für »The story of paper-cut« von Zhao Xigang aus China
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
7/12
Innenansicht: »The story of paper-cut« von Zhao Xigang aus China, das die »Silber Medaille« erhielt
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
8/12
Innenansicht: »The story of paper-cut« von Zhao Xigang aus China, das die »Silber Medaille« erhielt
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
9/12
Innenansicht: »The story of paper-cut« von Zhao Xigang aus China, das die »Silber Medaille« erhielt
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
10/12
Ebenfalls mit der »Silber Medaille« prämiert: Sybren Kuiper für »Utilité« von Ellen Korth aus den Niederlanden
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
11/12
Innenansicht: Die zweite »Silber Medaille« ging an »Utilité« von Ellen Korth aus den Niederlanden
Bild: Uwe Dettmar, Frankfurt am Main
12/12
Produkt: eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
eDossier: »Das Soundbook von Serviceplan mit gedruckten Lautsprechern«
Making-of: Gedruckte Lautsprecher von der TU Chemnitz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren