Red Dot Award: Yalook trotz Pleite nominiert

Die Nominierten für den Red Dot Grand Prix in der Kategorie Advertising stehen fest. Die Yalook-Kampagne von Future Brand ist eine davon.



Die Nominierten für den Red Dot Grand Prix in der Kategorie Advertising stehen fest. Die Yalook-Kampagne von Future Brand ist eine davon.

»Werbung kann Mode ein Gesicht verleihen – dass dies nicht nur mithilfe von Models gelingt, beweist die Agentur mit ihrer Posterkampagen für den neuen Online-Fashionstore Yalook.com eindrucksvoll«, begründet die Jury ihre Entscheidung. Die Fashion Faces, fotografiert von Bela Borsodi in New York, seien die Stars der »einzigartigen und lautstarken« Kampagne. Das Ergebnis sei bisweilen diabolisch – aber eben auch teuflisch gut und deshalb nominiert für einen Red Dot Grand Prix. Die Frage, ob die Kommunikation der Marke Yalook jedoch auch zu geldwertem Erfolg verholfen hat, lässt sich mit einem klaren Nein beantworten. Ende August wurde bekannt, dass der Mutterkonzern Otto das Portal zum Jahresende dicht macht. Grund: Der Online-Shop ist nicht profitabel genug und daran konnte wohl auch die »einzigartige« Werbung nichts ändern.

Die Entscheidung, ob Yalook noch den Sprung von der Shortlist in die Riege der Reg Dot Grand Prix Winner schafft, fällt am 8. Dezember bei der Preisverleihung in Essen. Bis dahin muss sich die ausgezeichnete Kreation gegen vier weitere Nominierte behaupten. Ebenfalls Chancen haben das Plakatmotiv »Hangover« von Heye für McDonalds und die Anzeigenkampagne »A part of Italy« von Philipp und Keuntje für Lamborghini. Doppelt hoffen kann BBDO Germany und zwar auf einen Grand Prix für die Hair Tattoo Poster im Auftrag von Braun sowie für das Motiv »See the unseen« alias Marilyn Monroe von unten für die Bildagentur Spuk Pictures.

Bis zum Entscheidungsabend präsentiert die Red Dot Online-Redaktion jede Woche ein Set an Nomonierten in einer Kategorie. Als nächstes ist die Shortlist in der Sparte Packaging Design dran. Weitere Informationen unter www.red-dot.de.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren