Gewinner des Furoshiki Design Contests

Zum 60. Jubiläum japanisch-israelischer Beziehungen wurde ein Design Contest ausgeschrieben. Hier Entwürfe und der Gewinner.



Die Aufgabe hört sich nicht einfach ein. Zum 60. Jahrestag freundschaftlicher Beziehungen zwischen Japan und Israel wurden Studenten beider Länder von der japanischen Botschaft in Israel aufgerufen, ein Muster für ein furoshiki zu entwerfen, das kulturelle Motive beider Länder miteinander verbindet.

Das furoshiki ist ein traditionelles japanisches Tuch, das als Verpackung oder, zusammengeknotet, als Tasche benutzt wird – und entstanden sind Muster, die Chanukka und Tatami kombinieren, Stern und aufgehende rote Sonne, die mit Farben und Symbolen spielen.

Mehr als 200 Studenten nahmen teil, den Grand Prize erhielt Dikla Chen-Saar, Schmuckdesign-Student an der  Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem. Die Auszeichnung Certificate of Excellence erhielt der Interiordesign-Student Shouta Kojima von der japanischen Nagoya Mode Gakuen Berufsschule.

Die beiden Gewinnerentwürfe werden als offizielles Motiv des Jahrestages gedruckt und vertrieben. Alle Entwürfe sind bis zum 26. März 2012 im Holon Museum vor den Toren Tel Avivs ausgestellt.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren